Zadara lässt IT-Manager aus sieben Speicherwünschen wählen

Mehr an Flexibilität schlägt bessere SLA

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Jeder dritte IT-Manager wünscht sich „Cloudspeicher, der sich entsprechend den Anforderungen meiner Organisation herauf- und herunterskalieren lässt“.
Jeder dritte IT-Manager wünscht sich „Cloudspeicher, der sich entsprechend den Anforderungen meiner Organisation herauf- und herunterskalieren lässt“. (Bild: Zadara)

Bei Cloudspeichern legen IT-Manager mehr Wert auf Flexibilität als auf bessere Service Level Agreements. Insbesondere deutsche Entscheider wünschen sich in der Cloud zudem Funktionen, die lokale Rechenzentren bereits bieten.

Als Anbieter von Storage as a Service (STaaS) wollte Zadara Storage bei einer internationalen Befragung wissen, was 2017 der größte Wunsch von Unternehmenskunden in Sachen Management bei der Datenspeicherung ist. Mit 33 Prozent am häufigsten gewählt wurde folgende Antwortvorgabe: „Cloudspeicher, der sich entsprechend den Anforderungen meiner Organisation herauf- und herunterskalieren lässt“; dieses Ergebnis gilt übrigens auch für deutsche IT-Entscheider (32 Prozent).

Am zweithäufigsten landete der Wunsch nach strengeren Service Level Agreements (SLA) mit 17 Prozent bereits weit abgeschlagen dahinter. Deutsche IT-Verantwortliche nannten verschärfte SLA sogar noch deutlich seltener (elf Prozent).

Wichtiger waren den Antwortgebern hierzulande derweil, auch in der Cloud Features wiederzufinden, die aus lokalen Serverräumen und Rechenzentren bekannt sind (15 Prozent). Jeweils 14 Prozent der deutschen Antwortgeber bäten die gute Speicherfee dagegen um „Storage as a Service für ein einfacheres Management“ respektive inkludierte Dienste, die bei alltäglichen Aufgaben entlasten.

Von den sieben in der Zadara-Studie vorgegebenen Antwortmöglichkeiten wich übrigens kein deutscher IT-Manager ab. Auch insgesamt wählte lediglich ein Prozent der Befragten die Option „Anderes“ und meinte damit „Budget“ oder „Prozessverbesserungen“.

Die Ergebnisse stammen aus einer Ende 2016 durchgeführten Befragung. Für die Erhebung wurden 200 IT-Manager aus den USA sowie je 100 IT-Manager aus Deutschland und Großbritannien befragt. Die Antworten der von Zadara beauftragten Studie wurden vom Forschungsinstitut Vanson Bourne erfasst.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44505043 / Content Management)