Suchen

Mitarbeiter gesucht Lexware plant ERP-Angebot mit Acumatica

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Lexware will eine neue ERP-Cloud-Produktlinie für den Mittelstand entwickeln. Hierfür kooperiert der Anbieter mit Acumatica und hat über 15 vakante Stellen ausgeschrieben.

Firma zum Thema

Mit lokalisierter Acumatica-Software will Lexmark das Enterprise Resource Planning neu erfinden und den deutschen Markt revolutionieren.
Mit lokalisierter Acumatica-Software will Lexmark das Enterprise Resource Planning neu erfinden und den deutschen Markt revolutionieren.
(Bild: lexware-topas.de)

Mit dem „Projekt TOPAS“ werkelt die Haufe Gruppe derzeit an einem ERP-Angebot für mittelständische Unternehmen. Die geplante Software as a Service soll unter der Marke Lexware vertrieben werden und auf cloudbasierter Technologie von Acumatica basieren – einem 2008 gegründeten US-Anbieter.

Laut Lexware verfügen die Amerikaner bereits über mehrere internationale Partnerschaften, die sich in ihren Regionen erfolgreich gegenüber Wettbewerbern durchsetzen. Entsprechend hoch sind Lexwares Erwartungen mit TOPAS : „Die integrierten Business-Management-Anwendungen, einschließlich Finanzen, Vertrieb, Fertigung, Projektabrechnung und CRM werden den deutschen Markt in Sachen Benutzerfreundlichkeit, Onboardingprozess im Unternehmen selbst und nicht zuletzt im Preis/Leistungsverhältnis revolutionieren.“

Bevor es soweit kommen könnte, ist aber offenbar noch einiges an Entwicklung nötig. Für den Freiburger Standort sucht das Unternehmen ab sofort neue Mitarbeiter, die Acumaticas ERP- und xRP-Plattform für den deutschsprachigen Markt lokalisieren. Mehr als 15 Stellen sind vakant, bewerben sollen sich: Software-Architekten, Software-Entwickler für C#, Designer, Business-Analysten, Scrum Master, Product Owner und Business Owner.

Weitere Details zu Projekt und den offenen Stellen gibt es auf einer eigens eingerichteten Webseite.

(ID:44185303)