Suchen

Weltraumwettstreit mit 200 Datenquellen und 100 Cloud Services IBM Bluemix unterstützt NASA-Hackathon

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Dieses Wochenende veranstaltet die NASA einen weltweiten Hackathon. Zur International Space Apps Challenge eingeladen sind Entwickler, Forscher und Künstler; gesucht werden innovative Ansätze, die das All erforschen und globale Herausforderungen meistern.

Firmen zum Thema

Terrestrisch oder nicht: Am Hackathon kann jeder teilnehmen.
Terrestrisch oder nicht: Am Hackathon kann jeder teilnehmen.
(Bild: 2015.spaceappschallenge.org)

Mehr als zwei Dutzend Herausforderungen in vier Kategorien sollen die Teilnehmer der International Space Apps Challenge an diesem Wochenende lösen. Die NASA stellt hierfür über 200 Datenquellen bereit; IBM unterstützt das Unterfangen mit mehr als 100 verschiedenen Services, die über die Bluemix-Plattform bereitgestellt werden.

Erde, Weltall, Menschen und Robotik

Das weltweit stattfindende Projekt will Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammenbringen, darunter Technologen, Wissenschaftler, Designer, Künstler, Pädagogen, Unternehmer, Entwickler und Studenten. In Teams können sich die Teilnehmer insgesamt über 25 Herausforderungen aus folgenden vier Themengebieten stellen: Erde, Weltall, Menschen und Robotik. Konkrete Aufgabenstellungen behandeln die Visualisierung von Asteroiden, die Vermessung des eigenen Körpers mit Sensoren oder Anwendungen mit denen Bauern ihren Ertrag steigern können.

In diesem Jahr werden sich voraussichtlich 10.000 Entwickler in über 130 Städten am Hackathon beteiligen; der deutsche Veranstaltungsort Lab75 in Frankfurt am Main ist bereits ausgebucht. Pro Stadt werden zwei Beiträge ausgewählt, unter denen eine Jury dann die Sieger in fünf Kategorien wählt.

IBM unterstützt das Projekt mit der eigenen Plattform Bluemix. Entwickler könnten beispielsweise einen darauf angebotenen IoT-Service mit Analyse-Diensten kombinieren, um einzelne Aufgabenstellungen der Space Apps Challenge zu lösen.

Details zur Space Apps Challenge 2015 gibt es online. SpaceApps selbst ist das "Incubator Innovation Program" der NASA.

(ID:43311831)