Analysten sehen „Fabasoft security ahead of the curve“

Fabasoft punktet mit sicherem Cloud-ECM

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Der Report „Fabasoft security ahead of the curve“ stammt von Nucleus Research.
Der Report „Fabasoft security ahead of the curve“ stammt von Nucleus Research. (Bild: Nucleus Research)

Fabasoft ist ein konkurrenzfähiger, weltweiter Anbieter von Anwendungen für das Enterprise Content Management (ECM) – das haben zumindest Analysten von Nucleus Research dem Unternehmen jetzt bestätigt.

Eigentlich erscheint es selbstverständlich, dass Lösungen eines österreichischen Anbieters den Compliance-Vorgaben und rechtlichen Anforderungen der Europäischen Union genügen. Der in Linz sitzende Anbieter Fabasoft hat sich das jetzt dennoch von Nucleus Research bestätigen lassen. Ihr Lob relativieren die Analysten jedoch: In Sachen Sicherheit sei die Fabasoft Cloud zwar führend, als Bezug hierfür müssen allerdings Wettbewerber außerhalb der EU herhalten.

Trotz dieser Einschränkung freut sich Andreas Dangl, Business Unit Executive bei Fabasoft, über das Urteil: „Ein Grund ist die kontinuierliche Investition von Fabasoft in Funktionen der Fabasoft Cloud, die Sicherheit, Datenschutz und Transparenz ständig verbessern.“ Das will der Anbieter überdies mit verschiedenen Sicherheits- und Compliance-Zertifikaten unterstreichen und verweist auf: ISO 20000, ISO 27001, ISO 27018, EuroCloud Star Audit oder TÜV Rheinland.

Fabasoft verspricht Kunden ein umfassendes Paket von Sicherheitsaspekten, das weitreichenden Schutz vor einer Vielzahl von Risiken biete sowie über die Themen Datenschutz und Ausfallsicherheit hinausgehe. Als Vorzüge des eigenen Angebots führt das Unternehmen etwa eine sichere Datenverschlüsselung an. Der gemeinsam mit der TU Graz entwickelte Standard „Secomo“ sorge dabei für eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und biete absolute Kontrolle über die Verschlüsselung von Dokumenten in der Zusammenarbeit mit externen Partnern.

Nutzer können die Angebote von Fabasoft wahlweise aus Rechenzentren in Deutschland, Österreich oder der Schweiz beziehen. Der mit „Fabasoft security ahead of the curve“ betitelte Report R44 vom Februar 2017 ist bei Nucleus Research verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44571970 / Content Management)