Cyber Risk Management

Clouds werden zunehmend löchrig

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Florian Karlstetter

Schwachstellen bei Cloud-basierten IaaS-Lösungen werden gegenüber 2018 voraussichtlich um 50 Prozent zunehmen.
Schwachstellen bei Cloud-basierten IaaS-Lösungen werden gegenüber 2018 voraussichtlich um 50 Prozent zunehmen. (Bild: gemeinfrei, Free-Photos / Pixabay)

Schwachstellen bei cloud-basierten IaaS-Lösungen werden gegenüber 2018 voraussichtlich um 50 Prozent zunehmen, Cloud-Container weisen 2019 bisher sogar 82 Prozent mehr Schwachstellen auf. Das sind die Ergebnisse des jüngsten Cloud Trends Report 2019 von Skybox.

„Schwachstellen innerhalb von IaaS-Cloud-Lösungen werden natürlich weiter zunehmen, wenn diese Dienste vermehrt angenommen werden“ sagt Ron Davidson, Chief Technology Officer bei Skybox. Die Zunahme der Berichte zu neuen Schwachstellen sollte allerdings nicht vom eigentlichen Problem ablenken - die größten Gefahren in Cloud-Infrastrukturen lauerten nach wie vor im Unternehmen selbst, so der Report.

„Die Art und Weise, wie Unternehmen die Technologie implementieren und managen, kann unter Umständen große Risiken bergen. Ohne entsprechende Sicherheitslösungen und eine kontinuierliche Überwachung kann es zu Fehlkonfigurationen und Richtlinienverletzungen kommen. Die Verantwortung für ein umfassendes Schwachstellenmanagement liegt also größtenteils beim Unternehmen selbst“, so Davidson.

Risiken in Cloud-Umgebungen seien in vielen Unternehmen schwer zu managen, weil die Tools, Prozesse und Teams häufig nicht mit dem Ausmaß und der Geschwindigkeit von Veränderungen in Cloud-Umgebungen zurechtkommen. „Security Management für unterschiedliche Infrastrukturen ist unglaublich komplex. Das zwingt viele Unternehmen, Überlegungen anzustellen, wie sie ihre Cloud Deployments besttmöglich optimieren ohne Effizienz einzubüßen. Dieser Bericht unterstreicht die Notwendigkeit für Unternehmen, ihre Methoden in ihrer hybriden Infrastruktur zu vereinheitlichen und gleichzeitig zu verstehen, dass die Cloud sie vor ganz eigene Herausforderungen stellt“, so Amrit Williams, VP of Products bei Skybox.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46203050 / Content-Security)