EU-Forschungsprojekt COLA auf der Zielgeraden

Betatester für MiCADOscale gesucht

| Autor: Elke Witmer-Goßner

MiCADOscale verwaltet und überwacht Anwendungen für einen optimierten Ressourcenverbrauch.
MiCADOscale verwaltet und überwacht Anwendungen für einen optimierten Ressourcenverbrauch. (Bild: cloudSME UG)

Nach knapp zwei Jahren im COLA-Projekt (HORIZON2020) ist das Softwareprodukt MiCADOscale 0.6.1 veröffentlicht worden. Die europäische Innovationsaktion sucht nun Betatester.

Das von der EU geförderte Forschungsprojekt COLA (Cloud Orchestration at the Level of Application) hat zum Ziel, bis 2019 die flexible Software-Architektur MiCADOscale zu entwickeln, ein generisches Plug-In-Framework, das eine optimale und sichere Bereitstellung sowie die Laufzeit-Orchestrierung von Cloud-Anwendungen unterstützt. Für MiCADOscale 0.6.1 werden nun Betatester gesucht. Die offene Testphase endet am 31. Januar 2019.

Projekt COLA plant Orchestrierungs-Framework

Skalierbare Services über Multi-Cloud-Plattformen nutzen

Projekt COLA plant Orchestrierungs-Framework

28.02.17 - Das von der EU geförderte Projekt COLA (Cloud Orchestration at the Level of Application) soll eine Software-Architektur entwickeln, mit der sich Services skalierbar und sicher über Multi-Cloud-Plattformen nutzen lassen. lesen

In der heutigen EDV-Umgebung, in der eine Verlagerung von Investitionen zu Betriebsausgaben stattfindet, ist ein automatisch skalierbares Ressourcen-Framework erforderlich, das auf den Bedarf der Anwendungen sowie auf die zugewiesenen Ressourcen anspricht. Immer mehr Anwender nutzen Cloud-Ressourcen, um auf Schwankungen in der Anwendernachfrage zu reagieren, mieten Instanzen dazu, um die fristgerechte Fertigstellung von Aufgaben oder Projekten sicherzustellen.

Das europäische Open-Source-Framework MiCADOscale verwaltet und überwacht die Orchestrierung auf Anwendungsebene und skaliert virtuelle Maschinen und Docker-Container basierend auf den Ressourcen, die zur Erfüllung der vom Benutzer definierten Richtlinien erforderlich sind. Das Kern-Entwicklungsteam von MiCADOscale besteht aus Forschern der Universität von Westminster1 in Großbritannien und dem Forschungsinstitut MTA SZTAKI1 aus Ungarn. Das Produkt wurde als Open-Source-Framework entwickelt, um die weitere Verbreitung und Verbreitung von Cloud-Computing-Diensten in der Industrie und im öffentlichen Sektor, seine Technologie und die damit verbundenen Vorteile, zu unterstützen.

MiCADOscale ist durch Zorp Gateway ein sicheres, verteiltes System, das die automatisierte Skalierung auf Anwendungsebene sowie ein integriertes, gesichertes Dashboard mit verschiedenen Überwachungsoptionen beinhaltet. Es unterstützt mehrere Clouds wie EC2, OpenStack, CloudSigma oder Cloudbroker. Die Skalierungsrichtlinien sind individuell anpassbar und können speziell für die Anforderungen der Anwendung definiert werden. Ein bereitgestelltes Ansible-Playbook vereinfacht die Installation und Konfiguration.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45688524 / Technologien)