Suchen

Berater, Vermittler, Integrator

Von der Entstehung des Cloud Service Brokers

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Unternehmen können an dieser Stelle auch ohne externe Unterstützung weitermachen und Verträge mit den für geeignet befundenen Anbietern abschließen. Sitzt der Cloud Service Broker mit am Tisch, hat dies Vorteile: Zum einen ist er ein kritischer Experte, der auf Stolperfallen oder Unwägbarkeiten in den Vertragsverhandlungen hinweisen kann. Zum anderen kann er als Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und allen Anbietern fungieren. Der IT-Verantwortliche hat so nur einen Ansprechpartner, auch wenn er mehrere Cloud-Angebote verschiedener Dienstleister nutzt. Die vielen Lösungen werden für den Kunden quasi zu einer Plattform, die der Cloud Service Broker managt.

Aus der Sicht des Kunden standardisiert der Broker den Bezug von Services und macht sie so überhaupt erst praxistauglich. Denn für einen IT-Administrator, der neben der Cloud normalerweise noch zahlreiche On-Premise-Lösungen verwaltet, ist es im Prinzip eine unlösbare Aufgabe, sich mit mehreren Dienstleistern, unterschiedlichen Service-Leveln und bedarfsgerechtem Auf- und Ab-Skalieren der jeweiligen Anwendungen zu beschäftigen.

Herausforderung Integration

Die Integration ist der kritische Bestandteil einer Cloud-Anbindung. Nicht nur die bestehenden Applikationen müssen mit den Anwendungen in der Cloud verbunden werden. Oft sind Bestandsdaten zu übernehmen und Geschäftsprozesse anzupassen. Denn in den seltensten Fällen steht mit der Cloud einfach eine neue Anwendung bereit, die mit allem vorhandenen nichts zu tun hat. So ist der Weg in die Cloud, auch wenn er nur Teile der Infrastruktur betrifft, immer auch ein Migrationsprojekt. Und ob die Cloud sich lohnt, hängt schließlich auch von diesem Aufwand ab.

Es ist hilfreich, wenn der Cloud Service Broker die notwendige Migrations-Expertise gleich mitbringt. Die genaue Kenntnis der IT-Umgebung und die Cloud-Fachkenntnis liefern dem Kunden eine Gesamtlösung, die seinen Bedürfnissen individuell angepasst ist. Denn auch wenn sich Cloud Computing fest in den IT-Strategien vieler Unternehmen etabliert hat, sollte es sich doch den Anforderungen des Unternehmens anpassen und nicht umgekehrt.

Lutz Kolmey, Mod IT GmbH.
Lutz Kolmey, Mod IT GmbH.
(Bild: Mod IT GmbH)
* Der Autor Lutz Kolmey ist Senior IT-Managementberater bei Mod IT Services. Der IT-Gesamtdienstleister hat auch ein deutschsprachiges Whitepaper zum „Cloud Service Brokerage“ für den Mittelstand herausgegeben kann, das kostenlos heruntergeladen werden kann.

(ID:43117072)