Stanley Security Europe veröffentlicht gehostete Sicherheitslösung

Videoüberwachung aus der Cloud

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Cloud-basierte Sicherheitslösungen für Unternehmen übertragen mittels moderner IP-Videokameras ihre Bilder an einen Internet-Cloud-Service oder direkt aufs Smartphone, den Tablet-PC oder Desktop-Computer.
Cloud-basierte Sicherheitslösungen für Unternehmen übertragen mittels moderner IP-Videokameras ihre Bilder an einen Internet-Cloud-Service oder direkt aufs Smartphone, den Tablet-PC oder Desktop-Computer. (Bild: Axis)

Stanley Security Europe, Spezialist für Sicherheitssysteme, beliefert ab sofort vierzehn europäische Länder mit der Lösung Stanley eVideo Cloud. Das cloud-basierte Videosicherheits- und Überwachungssystem soll den Aufwand und die Kosten für die Installation und Wartung lokaler Aufzeichnungsgeräte gering halten.

Die Stanley eVideo Cloud kann sowohl als Sicherheitslösung zur Überwachung als auch für die Unterstützung des Geschäftsbetriebs eingesetzt werden. Das laut Anbieter unkomplizierte, kostengünstige Videoaufzeichnungssystem, erlaubt die Betrachtung der Bilder via Internet praktisch überall - egal ob am PC, auf dem Tablet oder dem Smartphone.

Die Videoüberwachungslösung läuft auf Basis von Abonnements Sie erlaubt es den Anwendern, ihr System durch eine gehostete Cloud-Architektur ohne Einbußen der Videoqualität zu erweitern. Stanley Security, ein Unternehmensbereich des US-amerikanischen Konzerns Stanley Black & Decker, verwendet nach eigener Aussage die aktuellste Datenverschlüsselung. Somit benötigt die Lösung keine Firewall-Ports, um Videos auch aus der Ferne betrachten zu können. eVideo Cloud setzt auf Technologie des Netzwerk-Video-Spezialisten Axis Communications. Von diesem Anbieter kommen die Server-Software Axis Video Hosting System (AVHS) sowie die IP-Videoüberwachungskameras zum Einsatz.

eVideo Cloud basiert auf Assure und beinhaltet umfangreichen Support sowie kostengünstige monatliche Bezahlung einschließlich Installation, Service, Hardware und Hosting. Stanley Security will mit dem neuen Produkt die Anforderungen einer breit gefächerten Zielgruppe erfüllen: Diese reicht vom kleinen inhabergeführten Unternehmen, das sich HD-Bilder und Remote Viewing wünscht oder seine lokalen DVR/NVR-Geräte unterstützen möchte, bis hin zu großen, multinationalen Konzernen, die beim Video-in-the-Cloud vom geringen Eigentumsrisiko und einfacher Verwaltung profitieren wollen.

Stanley Security hat 2011 den Hersteller für Alarm- und Sicherheitssysteme Niscayah (ehemals Securitas Systems) übernommen und damit seine Präsenz vor allem in Westeuropa ausgebaut. Mit der Präsentation der eVideo Cloud will sich das Unternehmen weiter als Marktführer im Sektor elektronische Sicherheit behaupten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42248077 / Sicherheit)