Portfolio-Erweiterung

Strato bietet Public-Cloud-Lösungen an

| Autor: Sarah Böttcher

Private- sowie Public-Cloud-Lösungen bietet der Webhoster Strato ab sofort an.
Private- sowie Public-Cloud-Lösungen bietet der Webhoster Strato ab sofort an. (Bild: Pixabay)

Webhoster Strato erweitert sein Portfolio um Public-Cloud-Lösungen. Nun können Strato-Kunden auch hybride Plattformen betreiben.

Strato baut sein Cloud-Portfolio aus. Der Webhoster bietet bereits Private-Cloud-Lösungen an, nun hat er auch Public-Cloud-Lösungen im Angebot. Vorstandsvorsitzender Dr. Christian Böing sagt dazu: „Diese Ergänzung unseres Leistungsspektrums ist ein konsequenter Schritt, um das Segment Business Solutions weiter auszubauen. Durch die Kombination von Private und Public Cloud können unsere Kunden nun auch hybride Plattformen betreiben“.

Als Virtualisierungsplattform kommt die Software vSphere von VMware zum Einsatz. Vertragslaufzeiten ab einem Monat und die kurzen Bereitstellungszeiten von maximal drei Werktagen sollen Kunden eine flexible Skalierbarkeit garantieren. Erweiterungen des Ressourcen-Pools sowie des benötigten Speicherplatzes und Traffic-Volumens sind Strato zufolge jederzeit möglich. Zudem sollen sich saisonale Lastspitzen einfach abfangen sowie zeitlich begrenzte Projekte oder kurzfristig geplante Tests unkompliziert durchführen lassen.

Features

  • VMware vCloud mit Standort Deutschland
  • Verschiedene Service Level Agreements (SLA) verfügbar
  • VMware Features: HA, DRS, Affinitätsregeln, vMotion, vDC, vApp, OVF-Import, Snapshots
  • Portfolio mit ergänzenden Business-Hosting-Services in den Bereichen Dedizierte Server, Private Cloud, Network und Security sowie Storage und Backup
Wie geht es weiter mit Strato und seinen Rechenzentren?

Interview mit Dr. Christian Böing, CEO von Strato

Wie geht es weiter mit Strato und seinen Rechenzentren?

30.03.17 - Im Dezember des vergangenen Jahres kaufte United Internet den Telekom-Webhoster Strato. Im Interview verrät Strato-Chef Christian Böing, warum er das für einen glücklichen Geschäftsverlauf hält und warum eigene Rechenzentren für das Unternehmen weiterhin sinnvoll und wichtig sind. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44937184 / Allgemein)