OpenXC-Projekt von Splunk und Ford für mehr Wissen über Fahrzeugdaten

Splunk und Ford bringen Fahrzeugdaten in die Cloud

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Splunk und Ford erfassen mit dem Kooperationsprojekt OpenXC Fahrzeugdaten, die in Echtzeit im Connected Car Dashboard online verfügbar sind.
Splunk und Ford erfassen mit dem Kooperationsprojekt OpenXC Fahrzeugdaten, die in Echtzeit im Connected Car Dashboard online verfügbar sind. (Bild: Splunk)

Splunk und Ford möchten mit dem OpenXC-Projekt Fahrzeugdaten erfassen, in der Cloud verfügbar machen und mit den so gewonnenen Erkenntnissen unter anderem Anwendungen für Privat- und Nutzfahrzeuge entwickeln.

Splunk und Ford erfassen in Echtzeit verschiedene Fahrzeugdaten und machen sie online verfügbar. Das Kooperationsprojekt soll Aufschluss über das Verhalten der Fahrer und die Leistung der Fahrzeuge geben. Dafür sind Splunk-Mitarbeiter mit einem Ford Focus mit Elektroantrieb und einem Ford Escape mit Benzinmotor in San Francisco unterwegs, um die Daten der vernetzten Fahrzeuge zu erfassen und zu analysieren.

Die Ford-Modelle sind mit der OpenXC-Plattform des Autoherstellers ausgestattet, die laut Anbieter die einzige Open Data-Plattform für Fahrzeuge ist. Erfasst werden unter anderem Lenkraddaten, die in die Analyse einfließen. Dafür werden die Daten aus dem internen Kommunikationsnetzwerk des Fahrzeugs ausgelesen. Die erfassten Daten können in Echtzeit auf ein Smartphone oder Tablet übertragen und für verschiedene Anwendungen genutzt werden.

Beim OpenXC-Projekts von Splunk und Ford werden die aufgezeichneten Fahrzeugdaten gesammelt und mit Splunk Enterprise indexiert, analysiert und visualisiert und in Connected Car Dashboards online veröffentlicht. „Die Connected Car Dashboards geben einen ersten Eindruck davon, wie wichtig Daten für die Sicherheit von Autos und Passagieren, für Konstruktion, Produktivität und andere zentrale Bereiche der Automobilindustrie künftig sein werden“, ist Christy Wilson von Splunk überzeugt.

Cloud-Dashboard

Auf der Website connectedcars.splunk4good.com können Interessierte das Connected Car Dashboard betrachten, das die Fahrzeugdaten der Ford-Modelle des OpenXC-Projekts aufbereitet präsentiert. Laut Splunk wurden viele dieser Daten zum ersten Mal für Privatfahrzeuge erfasst und liefern spannende Erkenntnisse über das Fahrverhalten der drei involvierten Splunk-Mitarbeiter.

Bei der Analyse der Gaspedalstellung zeigte sich zum Beispiel, dass die Testfahrer beim Anfahren im Elektrofahrzeug durchweg aggressiver starteten als im Fahrzeug mit konventionellem Antrieb. Die Geschwindigkeitsdaten ergaben, dass alle Fahrer im Ford Escape mit Verbrennungsmotor die höchsten Geschwindigkeiten erreichten.

Die Analyse des Lenkradeinschlags offenbarte individuelle Verhaltensweisen der einzelnen Fahrer, zum Beispiel die Neigung zu gewagten Wendemanövern in bestimmten Situationen. Durch die Korrelation von Geschwindigkeits-, GPS- und Tempolimit-Daten konnte sogar ermittelt werden, an welcher Kreuzung die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle am meisten Verkehrssünder ertappen würde.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42421320 / Datenbanken / Big Data)