Suchen

Riege Software entwickelt neues TMS-Logistikmodul Scope nun auch als SaaS-Variante verfügbar

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Das Transport-Management-System (TMS) Scope der Riege Software International GmbH steht ab sofort auch als Terminallösung zur Verfügung. Somit können besonders kleine und mittelständische Speditionen künftig auf hohe Investitionen in die firmeneigene IT verzichten.

Scope „as a Service“ von Riege Software spart Transportfirmen aufwändige Hard- und Softwareanschaffungen.
Scope „as a Service“ von Riege Software spart Transportfirmen aufwändige Hard- und Softwareanschaffungen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Diese waren bisher unverzichtbar, um Transportaufträge abzuwickeln und um am Zollverfahren ATLAS teilnehmen zu können. Das neue Modul der TMS-Lösung Scope bietet Riege jetzt als „Software as a Service“ (SaaS) an. Damit brauchen Unternehmen keine herkömmlichen lokalen Softwareinstallationen mehr.

Stattdessen können sie Scope jederzeit und ortsunabhängig über einen gesicherten Mandantenzugang im Internet nutzen. Die Lösung vereinfacht zudem die Datenerfassung und das Erstellen von Auswertungen. Die Logistiksoftware ist für Luftfracht- wie Seefracht-Transport sowie Zoll gleichermaßen konzipiert.

Johannes Riege, Geschäftsführer Riege Software International GmbH. (Archiv: Vogel Business Media)

„Mit unserer Terminalversion von Scope können Unternehmen global arbeiten. Die Lösung passt sich dynamisch an die Geschäftsprozesse an und stellt vor allem für kleine und mittlere Unternehmen eine günstige Lösung dar“, erklärt Riege-Geschäftsführer Johannes Riege.

Einzige Voraussetzung, um die SaaS-Variante nutzen zu können, ist ein internetfähiger PC auf Windows XP. Die eigenen Stammdaten können über den Internt-Remotezugang auf dem aktuellsten Stand gehalten werden und stehen dem Nutzer sofort und weltweit von jedem angebundenen Rechner gesichert zur Verfügung.

Die Terminallösung erlaubt auch mehreren Mitarbeitern die Abwicklung der Zollformalitäten, ohne teure Mehrplatzlizenzen kaufen zu müssen. Der Zugriff auf vorhandene, aber auch zukünftige Zollverfahren ist uneingeschränkt möglich.

Ergänzend zu den Basisfunktionen können zusätzliche Module, zum Beispiel für den Luftfrachtexport, erworben werden. Die Nutzung weiterer Zusatzfunktionen, wie beispielsweise des Elektronischen-Zolltarif-Online (EZT), ist ebenfalls kein Problem. Scope kann außerdem mit einer Buchhaltungsschnittstelle (z.B. Datev) ausgestattet werden.

(ID:2052507)