Suchen

Noch mehr Cloud, noch mehr Anbindung Neuer Fujitsu-PFU-Scanner mit besonderen Raffinessen

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Warum eigentlich nicht das Pferd von hinten aufzäumen? Herrschte bislang im Scanner-Markt die Hol-Schuld vor, fährt die Fujitsu-Tochter PFU Imaging Solutions mit ihren Scannern den Ansatz „vom Papier zum Geschäftsprozess“.

Firmen zum Thema

Der Fujitsu ScanSnap S1300i ist ein Cloud-fähiger Dokumentenscanner, der Android unterstützt und mit einer neuen Universal-Schnittstelle auch das Scannen zu Anwendungen von Drittanbietern ermöglicht.
Der Fujitsu ScanSnap S1300i ist ein Cloud-fähiger Dokumentenscanner, der Android unterstützt und mit einer neuen Universal-Schnittstelle auch das Scannen zu Anwendungen von Drittanbietern ermöglicht.

Dokumente werden dem Arbeitsprozess direkt zugeführt und müssen für ihre Bearbeitung oder Weiterverarbeitung nicht erst umständlich aus Archiven, Datenbanken oder Dateiordnern in den Workflow gebracht werden.

PFU hat sich mit ihrem ScanSnap-Konzept das Prinzip „Einfachheit“ auf die Fahnen geschrieben: Einfach und schnell durch die „Ein-Knopf“-Bedienung, mühelose Integration in bestehende Windows- oder Mac-basierende Software und simpel zu bedienende Produktivitäts-Applikationen. Die neue Gerätegeneration ScanSnap S1300i soll den Anwendern zu noch mehr Mobilität verhelfen – und das mit vier maßgeblichen Neuerungen:

Bildergalerie
  • Scan-to-Cloud: Mit der direkten Anbindung zum Online-Speicherdienst Dropbox baut Fujitsu sein Cloud-Angebot für Speicherung und Archivierung noch weiter aus.
  • Scan-to-Mobile: Der ScanSnap-Konnektor ist jetzt auch kompatibel zu Android OS 2.2 bzw. späteren Versionen und unterstützt somit Android-basierte Mobilgeräte.
  • Höhere Geschwindigkeit: Der neue ScanSnap S1300i ist mit einer bis zu 50 Prozent höheren Scangeschwindigkeit deutlich schneller als das Vorgängermodell.
  • ScanSnap Folder: Absolut neu ist diese Universal-Schnittstelle, die das Scannen zu Anwendungen Drittanbieter erleichtert.

Scannen im Sauseschritt

Mit 12 Seiten pro Minute (A4, farbig, 150dpi) bzw. 24 Bilder pro Minute (Duplex) scannt der ScanSnap S1300i noch einmal 1,5-mal schneller als das Vorgängermodell – und dies ohne Abstriche bei der Qualität in Kauf nehmen zu müssen.

Wie alle anderen ScanSnap-Modelle verfügt der Neue über automatische, „intelligente“ Funktionen, die den Scan-Prozess beschleunigen. Hierzu zählen etwa die intelligente Indizierung, mit der zur schnelleren und leichteren Suche automatisch PDF-Keywords aus markierten Textstellen eines Dokuments erzeugt werden können, sowie intelligenter Zuschnitt und Rotation. Damit lassen sich auch schief eingelegte, auf dem Kopf stehende Vorlagen oder ungewöhnliche Formate automatisch ausrichten und zuschneiden.

Der ScanSnap S1300i wird als mobiler Scanner vermarktet. Besser hätte man sagen sollen: ein transportables Gerät für ein überwiegend stationäres Umfeld, beispielsweise wenn Anwender ihr Büro zeitweise verlassen müssen, um an einem anderen Standort zu arbeiten. Für das mobile Büro während einer Dienstreise empfiehlt sich eher der kleinere und leichtere S1100, der in jede Notebook-Tasche passt, allerdings nur mit Apple kommuniziert.

(ID:34637350)