Neues Lizenzmodell für Prozessmanagementsoftware

iGrafx erweitert BPM-Software um Nutzungsvarianten aus der Cloud

| Autor: Elke Witmer-Goßner

iGrafx erweitert sein Lizenzmodell und führt Cloud-Verfügbarkeit ein.
iGrafx erweitert sein Lizenzmodell und führt Cloud-Verfügbarkeit ein. (Bild: iGrafx)

BPM-Spezialist iGrafx stellt seine neue Lösungssuite in die Cloud. Zudem erweitert der Anbieter sein Lizenzmodell, wovon auch die Bestandskunden profitieren sollen.

Die Business-Process-Management-Lösungen „iGrafx Enterprise Cloud“, „iGrafx Dedicated Cloud“ und „iGrafx Data Center“ verfügen laut Anbieter über eine einfache und intuitive rollenbasierte Lizenzierung und stellen Cloud-Services für Unternehmen jeder Größe mit einer breiten Palette an Nutzungsvarianten bereit. Der Kunde hat jetzt die Wahl zwischen der Enterprise Cloud, der Dedicated Cloud oder seinem eigenen Rechenzentrum. Die neue Lizenzierung der iGrafx Software spiegelt zudem die vier wichtigsten Nutzergruppen Viewer, Collaborator, Designer und Architect wider. So soll die richtige Rollenzuweisung den Erfolg der BPM-Projekte sicherstellen. Diese bildet nun das Rückgrat der gesamten iGrafx Umgebung und soll somit den richtigen Anwendern stets die richtige Funktionalität zur richtigen Zeit liefern.

Die dedizierte Rollenzuweisung bildet das Rückgrat der gesamten iGrafx-Umgebung und liefert den richtigen Anwendern stets die richtige Funktionalität zur richtigen Zeit.
Die dedizierte Rollenzuweisung bildet das Rückgrat der gesamten iGrafx-Umgebung und liefert den richtigen Anwendern stets die richtige Funktionalität zur richtigen Zeit. (Bild: iGrafx)

Die verschiedenen Nutzungsvarianten sind das Ergebnis aus regem Kundenfeedback, branchenspezifischen Best-Practices und langjähriger Projekterfahrung in der Prozessentwicklung. Die Kunden hätten immer wieder signalisiert, dass sie dringend Unterstützung bei der Einhaltung der neuen Datenschutz-Grundverordnung und dem Risikomanagement benötigten. Aber auch die Automatisierung modellierter Prozesse oder das Performance Monitoring wären wichtige Themen bei den Kunden, erklärt Ryan Tognazzini, CEO von iGrafx. „Daher haben wir unsere neueste Version immer mit dem Ziel vor Augen entwickelt, es unseren Kunden möglichst einfach zu machen, in diesen Bereichen erfolgreich auf dem Markt zu bestehen.“

iGrafx Kunden haben folgende Möglichkeiten: Sie können entweder einfache Client Lizenzen beziehen oder eine globale webbasierte Collaboration-Plattform kaufen. Auf die Plattform lässt sich über eine intern gehostete Private Cloud oder eine SaaS-Lösung in der iGrafx Cloud zugreifen. Nach wie vor können Kunden die iGrafx Software aber auch abonnieren oder erwerben. Neukunden können die Lösung ab sofort erwerben. Für Bestandskunden stehen nahtlose Upgrades zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45136421 / Business Process Management)