Suchen

Strategische Partnerschaft Google Cloud soll Deutsche Bank transformieren

Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Elke Witmer-Goßner

Die Deutsche Bank visiert eine strategische Partnerschaft mit Google Cloud an. Beide Parteien haben eine Absichtserklärung („Letter of Intent“) unterzeichnet und wollen in den nächsten Monaten einen konkreten Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit unterzeichnen.

Firmen zum Thema

Die Partnerschaft mit Google soll es der Deutschen Bank ermöglichen, schneller auf Cloud-Dienste umzusteigen.
Die Partnerschaft mit Google soll es der Deutschen Bank ermöglichen, schneller auf Cloud-Dienste umzusteigen.
(Bild: gemeinfrei© Jasmin Sessler / Pixabay )

Laut Angaben aus Frankfurt waren der Entscheidung in den vergangenen fünf Monaten intensive Gespräche vorausgegangen. Im Februar habe man eine Reihe großer Dienstleister eingeladen, ihre Angebote für eine Partnerschaft einzureichen. Laut Medienberichten sollen auch AWS und Microsoft im Spiel gewesen sein, Google hat sich aber offenkundig durchgesetzt. Man wolle aber weiterhin eng mit den bestehenden Technologiepartnern zusammenarbeiten.

Die Partnerschaft mit Google soll es der Deutschen Bank ermöglichen, schneller auf Cloud-Dienste umzusteigen und ihre IT-Architektur neu auszurichten. Das werde schrittweise erfolgen, so das Finanzunternehmen. Zum Hintergrund: 2016 erklärte der damalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, John Cryan, den 2012 unter dem Projektnamen „Magellan“ gestarteten Versuch, die heterogene Systemlandschaft der Deutschen Bank zu konsolidieren, für offiziell gescheitert. Unter dem Schild der Google Cloud soll nun ein neuer Anlauf genommen werden.

Die Bank betonte, dass man die Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre und des Datenschutzes penibel einhalten werde. Trotz Nutzung der Cloud eines US-amerikanischen Techgiganten sollen die Kundendaten und Informationen der Deutschen Bank vertraulich und integer behandelt werden. Dazu wird ohne Zweifel noch einiges zu hören sein.

„Diese Zusammenarbeit mit Google Cloud ist ein bedeutender Schritt für unsere Technologiestrategie. Sie wird die Art und Weise verändern, wie wir unsere Dienstleistungen für Kunden neu denken und bereitstellen“, so Bernd Leukert, im Vorstand der Bank verantwortlich für Technologie, Daten und Innovation. „Wir bringen die Stärken aus beiden Kulturen zusammen und freuen uns darauf, mit einem etablierten Technologie- und Innovationsführer neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die künstliche Intelligenz, Datenanalyse und vieles mehr nutzen.“

Man plane zudem die gemeinsame Entwicklung neuer Anwendungen, so etwa für die Unterstützung von Treasury-Kunden bei alltäglichen Aufgaben wie der Verwaltung von Barmitteln („Cashflow-Prognose“). Weitere Möglichkeiten seien verbesserte Risikoanalysen oder fortschrittliche Sicherheitslösungen zum Schutz der Kundenkonten. Im Privatkundengeschäft wiederum würden intuitive digitale Lösungen im Mittelpunkt stehen, die den Dialog zwischen Kunden und Mitarbeitern vereinfachen sollen.

„Seit mehr als 150 Jahren ist die Deutsche Bank ein Pionier der Bankenbranche, und sie kann auf eine starke Innovationstradition im Bereich Finanzdienstleistungen verweisen“, verlautete Sundar Pichai, CEO von Google und Alphabet. „Wir freuen uns über unsere strategische Partnerschaft und die Möglichkeit, dass Google Cloud die Deutsche Bank und ihre Kunden künftig dabei unterstützen kann, ihre Geschäfte auszubauen und die Zukunft von Finanzdienstleistungen mitzugestalten.“

(ID:46687731)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist