Die Schweiz in der Wolke

Google Cloud eröffnet neue Region in Zürich

| Autor: Elke Witmer-Goßner

Gemeinsam mit Kunden und Partnern feiert Google Cloud die Eröffnung der sechsten europäischen Cloud-Region.
Gemeinsam mit Kunden und Partnern feiert Google Cloud die Eröffnung der sechsten europäischen Cloud-Region. (Bild: Bild: Google Cloud/Lars Huebner)

Google Cloud eröffnet die neue Region Zürich und erhöht damit die Präsenz auf europäischen Boden. Als sechste europäische Region und neunzehnte weltweit soll sie natürlich vor allem Schweizer Unternehmen einen schnelleren und besseren Zugriff auf zahlreiche Services von Google Cloud Platform ermöglichen.

Darauf hatte sich DACH-Chefin Annette Maier auf dem Google Cloud Summit 2018 in München bereits gefreut. Neben Frankfurt am Main hat Google mit Zürich die zweite Co-Location in der DACH-Region in Betrieb genommen.

Google Cloud will mit der neuen GCP-Region Zürich (europe-west6) die Schweizer Geschäftskunden noch stärker von „reduzierter Latenzzeit und enormer Rechenkapazität“ profitieren lassen, wie Christian Sciullo, Country Manager CH/AT Google Cloud, bei der Eröffnung versprach. Gemeinsam mit Urs Hölzle, Senior Vice President Technical Infrastructure bei Google, stellte Sciullo den über 800 geladenen Entscheidern aus Wirtschaft und Öffentlichkeit sowie Entwicklern aus den verschiedensten Branchen die GCP-Region Zürich vor.

Die Region Zürich startet mit dem umfassenden Standardportfolio von Google Cloud Platform (GCP), einschließlich Produkten wie Compute Engine, Google Kubernetes Engine, Cloud Bigtable, Cloud Spanner und BigQuery. Zudem wird die Schweiz an Googles Netzwerk Cloud Interconnect angeschlossen, das eine schnelle und zuverlässige Verbindung zwischen den einzelnen GCP-Regionen auf der ganzen Welt gewährleisten soll. Auf diese Weise können Unternehmen Dienste nutzen, die in der Schweiz derzeit noch nicht verfügbar sind, und sie mit anderen weltweit implementierten Google-Cloud-Services kombinieren.

Google startet Cloud Services Platform

Plattform für hybride Cloud mit Kubernetes und Istio

Google startet Cloud Services Platform

26.02.19 - Die Google Cloud Services Platform ist als Beta verfügbar. Per Kubernetes und Istio soll das Software-basierte Angebot Einrichtung, Betrieb sowie Verwaltung hybrider Clouds vereinfachen – und dabei weniger disruptiv sein als Angebote der Mitbewerber. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45809311 / Hosting und Outsourcing)