Leitfaden von Freudenberg IT und PAC

Die Komplexität der Cloud beherrschen

| Redakteur: Florian Karlstetter

Freudenberg IT gibt zusammen mit dem Analystenhaus PAC Empfehlungen und Denkanstöße, wie Unternehmen das Beste aus ihrer Cloud herausholen können.
Freudenberg IT gibt zusammen mit dem Analystenhaus PAC Empfehlungen und Denkanstöße, wie Unternehmen das Beste aus ihrer Cloud herausholen können. (Bild: © freshidea - stock.adobe.com)

Immer mehr Unternehmen nutzen Cloud-Anwendungen und verwenden Cloud-basierte Infrastruktur. Cloud Computing ist nicht zuletzt deshalb populär, weil es Firmen hilft, neue IT-Services schnell und flexibel bereitzustellen, ohne dafür zusätzliche IT-Fachkräfte einstellen zu müssen.

Bei all den Vorteilen sollten Unternehmen aber auch nicht außer Acht lassen, dass die Verwaltung von Cloud-Services schnell komplex werden kann und sich darauf einstellen, dass unterschiedliche Cloud-Betriebsmodelle eher die Regel als die Ausnahme sein werden.

Zu diesen Themen haben Freudenberg IT und die Analysten von PAC einen Praxisleitfaden erstellt, der dabei unterstützen soll, die Steuerungsaufgaben rund um den Betrieb einer Cloud-Infrastruktur zu definieren. Das Dokument fasst die wichtigsten Stolpersteine zusammen und spricht Empfehlungen für praktikable Lösungen aus.

Ganz gleich, welches Cloud-Modell man wählt - ob Public, Private oder Hybrid – das Thema Cloud Computing spielt für über 50 Prozent der Unternehmen in Mitteleuropa eine wichtige oder sehr wichtige Rolle. Cloud-Lösungen entlasten interne IT-Abteilungen, sie sind skalierbar, auch in Zeiten des Fachkräftemangels, und bringen höchste Flexibilität. Unternehmen muss aber bewusst sein, dass mit dem Weg in die Cloud auch Steuerungsaufgaben bleiben oder neu entstehen, die über den Erfolg des Betriebsmodells entscheiden.

Vor diesem Hintergrund liefert der Leitfaden von FIT und PAC Denkanstöße für fünf erfolgsentscheidende Aspekte:

  • Auswahl des richtigen Betriebsmodells bzw. der richtigen Betriebsmodelle: Abwägungssache – Vielfalt mag leistungsfähiger sein, bringt aber auch mehr Komplexität.
  • Qualifizierung der IT-Organisation: Mit der Cloud verändern sich Anforderungen an die interne IT. Mitarbeiter haben Raum für strategische Zukunftsthemen und brauchen das Rüstzeug, diesen nutzen zu können.
  • Sicherheit und Compliance: Korrespondieren die Sicherheitsstandards eines Cloud-Anbieters mit den eigenen Anforderungen?
  • Bestellung und Bereitstellung von Cloud Services sowie Nutzerverwaltung: Mehr Einsatz von Cloud-Lösungen führt zu mehr Verwaltungsaufgaben – eine von Anfang an strukturierte Herangehensweise senkt diesen Aufwand dauerhaft.
  • Portale für die Orchestrierung von Cloud Services: Sie sind eine gute Möglichkeit, um verschiedene Cloud-Dienste zu bündeln und Nutzern bereitzustellen.

„Cloud Computing ist der Motor für eine dynamische IT, die hochskalierbar ist und sich schnell an die Bedürfnisse der Kerngeschäftsbereiche anpassen lässt“, erläutert Ralf Sürken, CEO Europe, Freudenberg IT. „Gleichzeitig muss Unternehmen bewusst sein, dass die Cloud ihre IT-Aufgaben nicht auf Knopfdruck verschwinden lässt. Mit manchen haben sie zwar tatsächlich nichts mehr zu tun, wenn die Cloud erst einmal läuft. Dafür kommen neue Aufgaben hinzu, die auch ein Umdenken erfordern. Wem das gut gelingt, der kann mit geringeren Ressourcen mehr erreichen – und seine IT zum flexiblen Partner der Geschäftsbereiche machen. Unser neuer Leitfaden liefert einen kompakten Einstieg in die Thematik und bereitet Unternehmen auf ihren Weg in die Cloud oder auf eine Professionalisierung ihres Cloud-Ansatzes vor.“

Der Leitfaden „Komplexität beherrschen“ steht gegen Registrierung auf der Webseite von FIT zum kostenlosen Download bereit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45133845 / Allgemein)