Sonderkonditionen für PowerFolder Sync and Share

Daten über deutsche Cloud austauschen und synchronisieren

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

PowerFolder ist eine Cloud-Lösung, mit der Anwender Daten austauschen und synchronisieren können.
PowerFolder ist eine Cloud-Lösung, mit der Anwender Daten austauschen und synchronisieren können. (Bild: PowerFolder)

PowerFolder bietet für Hochschulen, Forschung, gemeinnützige Einrichtungen und für den Öffentlichen Dienst Sonderkonditionen an. PowerFolder-Nutzer können über die Cloud Daten austauschen und synchronisieren, ohne dass diese ins Ausland gelangen.

Der sichere Austausch von Daten ist nicht nur für Unternehmen wichtig, sondern auch für Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Beispielsweise wenn Professoren und Studenten Forschungsergebnisse und Studien untereinander austauschen und synchronisieren möchten. PowerFolder bietet für diesen Zweck eine Cloud-Lösung – und das aktuell mit Sonderkonditionen für Hochschulen, Forschung, gemeinnützige Einrichtungen und für den Öffentlichen Dienst. PowerFolder Sync and Share wird laut Anbieter unter anderem an den Instituten der Max-Planck-Gesellschaft und an der Georg-August-Universität Göttingen eingesetzt.

On Premise oder gehostet

PowerFolder ist eine Lösung, die als On Premise angeboten oder von PowerFolder gehostet wird. Die Server von PowerFolder stehen laut Anbieter in Deutschland und unterliegen dem deutschen Recht. So soll es für Anwender von PowerFolder möglich sein, Daten auszutauschen und zu synchronisieren, ohne dass die Daten ins Ausland gelangen. Als On Premise-Lösung kann PowerFolder auf der bereits vorhandenen IT-Infrastruktur betrieben werden. So können Anwender komplett auf einen externen Cloud-Dienstleister verzichten und zugleich weiterhin die bestehenden Server- und Dateistrukturen nutzen.

Daten verschlüsseln

Bernhard Rutkowsky, PowerFolder: „In den letzten Jahren haben wir sehr viel Erfolg vor allem im Hochschulbereich. Die größte deutsche Hochschul-Cloud bwSync&Share in Baden-Württemberg läuft für 450.000 Nutzer komplett mit PowerFolder. Hier können die Studenten und Professoren ihre Forschungsdaten stets verschlüsselt unter sich austauschen und in der Cloud, in den Clients und in den mobilen Apps abrufen. Weltweit ist PowerFolder an über 100 Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen im Einsatz.”

Mobile Apps

Um Daten und Informationen mit PowerFolder auszutauschen, können Anwender auf eine Vielzahl von Möglichkeiten zugreifen. Unter anderem einen Windows Client, einen Client für Mac und Linux, eine App für Android- oder iOS-Geräte. Laut PowerFolder werden die Daten auch beim Zugriff im Web durch eine starke Verschlüsselung bei der Übertragung und beim Zugriff geschützt. Außerdem werden Benutzer zuverlässig identifiziert, sodass „man-in-the-middle“-Angriffe verhindert werden. Durch einen passwortgeschützten Zugriff und ein granuläres Rechtesystem wird sichergestellt, dass Daten nicht unerwünscht nach außen gelangen.

„Unsere PowerFolder-Lösung lässt sich unkompliziert installieren, nutzen und warten. Sie kann aber auch mittels LDAP oder Shibboleth vollständig integriert und hochverfügbar betrieben werden. Auf diese Weise lassen sich selbst komplexe Szenarien problemlos abbilden und maßgeschneiderte Lösungen innerhalb kürzester Zeit verwirklichen. Selbstverständlich sind alle Lösungen mandantenfähig und auch als Cloud verfügbar”, sagt Christian Sprajc, CEO PowerFolder.

Weitere Informationen zu Features, Versionen und Preise sind bei PowerFolder im Internet zu finden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42866384 / Content Management)