Suchen

Echobot.de: Clipping-Service, Medienspiegel und Social Media-Monitoring in einer Plattform Cloud-Service zur Medienbeobachtung und Social Media-Analyse

| Redakteur: Florian Karlstetter

"Heben Sie den Schatz der Informationen" so der Slogan von Echobot.de, einer noch recht jungen Plattform zur Medienbeobachtung von Online-, Social-Media- und Print-Kanälen. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich der Service als ein mächtiges Monitoring-Werkzeug.

Firma zum Thema

Der Medienspiegel von Echobot informiert auf einen Blick über die gefundenen Webseiten mit den entsprechend eingegebenen Keywörtern. Individuell lassen sich bis zu zu 10 Suchparameter zusätzlich eingeben.
Der Medienspiegel von Echobot informiert auf einen Blick über die gefundenen Webseiten mit den entsprechend eingegebenen Keywörtern. Individuell lassen sich bis zu zu 10 Suchparameter zusätzlich eingeben.
(Bild: screenshot echobot.de)

Bei der Vielzahl an Medienquellen und der ständig steigenden, teils wechselnden Anzahl an Online-Kanälen und Social Media-Plattformen fällt es dem Einzelnen schwer den Überblick zu behalten. Kaum einer hat ausreichend Zeit, tagtäglich Facebook, Twitter, Unternehmens-Websites, Blogs & Co. nach unternehmensrelevanten Inhalten zu durchforsten. Dabei ist Reputation und das Wissen, was über einen geschrieben wird für jedes Unternehmen ein unverzichtbares Mittel. Nicht nur um den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben, sondern auch - im negativen Fall - schlechter Publicity zeitnah entgegenzuwirken, Stichwort Shitstorm.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Genau diese Themen adressiert Echobot.de und filtert relevante Themen aus Online-, Social Media- und Print-Medien in Form von bekannten Clippings per täglich aktuellen E-Mails, oder online und damit nahezu in Echtzeit. So ist es möglich, über die Plattform individuelle konfigurierte Suchprofile zu analysieren und die Ergebnisse in verschiedenen Datenformaten auszugeben (PDF, Excel oder auch als RSS-Feed).

In der Mediendatenbank sind Betreiberangaben zufolge über 1,2 Milliarden Artikel vorhanden, täglich kommen mehrere Hunderttausend hinzu. Zusätzlich können Kunden die für sie relevanten Seiten problemlos in Echobot aufnehmen und beobachten.

Marktentwicklung und Trends

Nützlich ist auch die Panelfunktion, mit der man netzwerkübergreifend bestimmte Themen in den sozialen Netzwerken herausfiltern kann, ein probates Mittel um beispielsweise die Konkurrenz zu beobachten oder auch um neue Trends und Marktentwicklungen mitzuverfolgen.

Editionen und Preise

Je nach Einsatzgebiet steht Echobot in verschiedenen Paketen zur Verfügung:

  • die Auswertung von Online-Medien durchsucht Artikel aus über 25.000 News- und Fachportalen, Blogs sowie Finanz- und Presse-Auftritte und kostet 99 Euro pro Monat.
  • Social Media: die Analyse von öffentlichen Beiträgen und Kommentaren aus Facebook, Twitter, Google+ und Youtube schlägt ebenfalls mit 99 Euro pro Monat zu Buche
  • Print-Clipping mit Echtzeit-Suche in vielen Tageszeitungen, Wochenzeitschriften und Agenturmeldungen für 99 Euro pro Monat.

Darüberhinaus steht auch ein Kombi-Paket zum Preis von 249 Euro pro Monat zur Verfügung, das alle drei voran genannten Bereiche beinhaltet.

Ergänzendes zum Thema
Über Echobot

Echobot.de wurde im März 2011 von Bastian Karweg (CEO) und Jannis Breitwieser (CTO) gegründet. Was als kleines Start-up begann hat es das Unternehmen eigenen Angaben zufolge heute zu einem der marktführenden Anbieter im Bereich der Medienbeobachtung inklusive Social-Media-Monitoring und Print-Clipping in der DACH-Region geschafft.

Das in Karlsruhe ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit 26 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Zu den Kunden gehören Unternehmen verschiedenster Branchen, dank zahlreicher Kooperationen mit Verlagen und Medienunternehmen finden sich in der Medienbank von Echobot neben öffentlichen auch auch Inhalte aus Print-Titeln.

Die Services von Echobot eignen sich nicht nur für Presseabteilungen, profitieren können auch Kundenbetreuung, Vertrieb/Sales, Produktmanager oder Controller.

Speziell für PR-Agenturen und Konzerne offeriert Echobot optional auch noch das sogenannte Power-Paket für satte 499 Euro pro Monat. Darin enthalten sind alle Leistungen, mehr Profile und eine Teamverwaltung.

Weitere Zusatzoptionen und Informationen zum Premium Support gibt es bei Echobot im Internet. Dort kann man den Service nach entsprechender Registrierung oder auch via Xing-Login sieben Tage in vollem Umfang testen.

Das nachfolgende Video erklärt netzwerk-übergreifendes Social Media Monitoring mit dem Echobot.

Auf Youtube sind auch weitere Einsatzbeispiele des Echobot zu finden.

(ID:42422260)