Zusammenschluss: 1&1 Internet und ProfitBricks

Bei 1&1 Ionos wird das Cloud-Geschäft von 1&1 und ProfitBricks gebündelt

| Autor: Dr. Stefan Riedl

1&1 IONOS hat als Digitalagentur viele Firmenkunden zum Start im Bestand.
1&1 IONOS hat als Digitalagentur viele Firmenkunden zum Start im Bestand. (Bild: © Sergey Nivens - stock.adobe.com)

1&1 Internet und ProfitBricks schließen sich zu „1&1 Ionos“ zusammen. Mit mehr als acht Millionen Kundenverträgen ist der Anbieter von Cloud-Infrastruktur, Cloud-Services und Hosting-Dienstleistungen vom Start weg ein „Big Player“ im Markt.

Mit dem Zusammenschluss von 1&1 Internet und ProfitBricks entsteht die neue Marke „1&1 Ionos“, die sich als Digitalagentur von der Homepage über Shop-Systeme bis hin zur Nutzung einer Enterprise-Cloud-Infrastruktur auf eigenen Servern breit im Geschäftsfeld rund um Digitalisierungsbelange aufstellt. Als wichtiges Merkmal betont das Unternehmen zum Start, dass alle Kunden die Möglichkeit haben, kostenlos einen persönlichen Berater als zentralen Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Produkte und Verträge an ihrer Seite zu haben.

Digitalagentur

Seit geraumer Zeit macht der Ausdruck „Digitalagentur“ für Firmen die Runde, die sich um Website-, Intranet und Cloud-Belange im Firmenumfeld kümmern. Typischerweise sind diese Firmen zwischen 20 und 100 Mitarbeiter groß. 1&1 Ionos geht gleich mit acht Millionen Verträgen im Bestand an den Start und sieht sich selbst als beratender Hosting-Anbieter, „der Unternehmen durch alle Phasen der Firmenentwicklung begleitet“ – von der Homepage über Shop-Systeme und eigene Server bis hin zur Nutzung der selbst entwickelten Enterprise-Cloud-Infrastruktur.“ Zusätzlich wird ein Portfolio an geschäftlichen Cloud-Applikationen geboten.

Bündelung der Marken

„1&1 Ionos“ löst die Marken „1&1 Internet“ und „ProfitBricks“ in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Mexiko, Österreich, Spanien und den USA ab. Die übrigen 1&1-Gesellschaften mit ihren Angeboten für DSL, Mobilfunk und Glasfaseranschlüsse sind von dem Zusammenschluss nicht betroffen. 1&1 Ionos betreibt eigene Rechenzentren in Europa und den USA. Während 1&1 im Jahr 1988 gegründet wurde, stammt das Berliner Unternehmen ProfitBricks aus dem Jahr 2010. Unternehmensgründer Achim Weiß setzte damit früh auf den IaaS-Zug. Davor war Weiß zehn Jahre lang als Chief Technology Officer bei 1&1 tätig. ProfitBricks wurde dann 2017 vom 1&1 Mutterkonzern United Internet AG übernommen und geht nun in der neuen Marke 1&1 Ionos auf. Als CEO von 1&1 Ionos verantwortet Achim Weiß die Strategie und Produktentwicklung des neuen Unternehmens.

Startup-Kultur

„Bei 1&1 habe ich das Wachstum vom kleinen Internet-Startup zum internationalen Anbieter persönlich miterlebt und mitgestaltet. Mit 1&1 Ionos können wir jetzt die Stärken des europäischen Hosting-Marktführers und des führenden deutschen Cloud-Anbieters intelligent verknüpfen“, kommentiert Achim Weiß. „Dass für uns der Kunde wirklich im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie steht, zeigen wir mit dem neuen persönlichen Berater, der ab sofort allen Kunden weltweit ohne Aufpreis zur Verfügung steht – ein Angebot, das es so bei keinem anderen Anbieter gibt.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45571174 / Hersteller)