Belege revisionssicher und mobil verfügbar aufbewahren

XimantiX zeigt foxdox Business dms

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Belege werden GoBD-konform abgelegt und können auch für den Steuerberater freigegeben werden.
Belege werden GoBD-konform abgelegt und können auch für den Steuerberater freigegeben werden. (Bild: d.velop/XimantiX)

Mit XimantiX – foxdox Business dms sollen Unternehmen ihre Belege revisionssicher in einer deutschen Hochsicherheits-Cloud verwalten. Die Lösung entspringt einer Kooperation mit d.velop.

Als Anbieter im Bereich des elektronischen Rechnungsaustauschs ergänzt XimantiX das eigene Portfolio nun um eine Lösung zur revisionssicheren Archivierung von Belegen. Die setzt auf die Cloudlösung foxdox des strategischen Partners foxdox.

Mit dem XimantiX – foxdox Business dms genannten Angebot sollen Anwender Belege digital aufbewahren und sicher teilen – beispielsweise mit dem Steuerberater. Damit spreche man insbesondere kleine und mittlere Unternehmen an, die Belege GoBD-konform (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) speichern wollen.

Die Dokumente können in einer individuell anpassbaren Ordnerstruktur abgelegt werden. Per App sollen Mitarbeiter auch von unterwegs stets auf alle Informationen zugreifen.

Reinhard Wild, Geschäftsführer der XimantiX Software GmbH, kommentiert: „XimantiX – foxdox Business dms erweitert unsere Serviceleistungen um einen weiteren wichtigen Aspekt auf dem Weg zu einer durchgängigen Digitalisierung von Unternehmen [...] Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit d.velop neue Impulse für die erfolgreiche Digitalisierung von Rechnungsprozessen in deutschen Unternehmen setzen werden.“

d.velop: Mit dem Kopf in der Wolke

Wie die Cloud und neuartige Technologien Unternehmen zum digitalen Umdenken zwingen

d.velop: Mit dem Kopf in der Wolke

27.07.16 - Der digitale Wandel macht vor keinem Unternehmen Halt. Selbst klassische IT-Anbieter sind nicht davon ausgenommen. Gerade dort, wo doch eigentlich eine Affinität zu neuen Technologien vorherrschen sollte, laufen immer mehr etablierte Anbieter Gefahr, von jungen, dynamischen Start-Ups überrollt zu werden. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44282317 / Content Management)