Aus der Praxis: Styrolution Group setzt auf IT-Dienstleister Avanade

Vom konsolidierten Data Warehouse bis zur modernen E-Mail-Cloud

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Schon im Zusammenhang mit dem EDWH wurde SharePoint 2010 eingesetzt. So war es die sinnvolle Konsequenz und klare IT-Strategie, dies insgesamt zur Styrolution-Collaboration-Plattform auszubauen und das neue Intranet auf dieser Technologiebasis zu realisieren. Für das zu implementierende E-Mail-System entschied sich Styrolution schließlich für eine Microsoft-Cloud, um die anfallenden Administrationsaufgaben von entsprechenden Service-Profis erfüllen zu lassen und sich stattdessen ganz auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren.

Ergebnis und Ausblick

Von der Idee bis zum Startschuss dauerte es gerade einmal neun Monate: Bereits im Dezember 2012 (Go-live zum 1. Januar 2013) konnten die Styrolution-Mitarbeiter weltweit auf die EDWH-Lösung zugreifen. Die Wissensverbreitung erfolgte im Key-User-Konzept (Train the Trainer). Dabei nutzte Styrolution die globale Präsenz Avanades. So konnten beispielsweise am Styrolution-Firmensitz in Süd-Korea koreanische Kollegen das Roll-out begleiten, in den USA entsprechend US-amerikanische. Die Sprachenvielfalt in Europa wurde unter anderem mit Hilfe von belgischen Avanade-Mitarbeitern adressiert. Über das neue EDWH können geschäftskritische Informationen nun jederzeit mittels Self-Service aus der stets aktuellen Datenbasis SAP-ERP geholt und im vertrauten Excel weiter bearbeitet werden. Zusätzlich werden die Daten, wo nötig, grafisch aufbereitet und in ansprechenden Diagrammen visualisiert.

Ebenfalls unter Einhaltung sämtlicher Zeit- und Kostenvorgaben startete das neue Intranet global im Mai 2013 nach sechs Monaten Projektlaufzeit. Und die seit Mai 2012 sukzessive neu eingerichteten Arbeitsplätze samt E-Mail, sind nach vollständiger Migration aller bestehenden E-Mail-Benutzerkonten seit November 2013 komplett einsatzbereit. Für die Mitarbeiter bedeutet das mittels Exchange365 realisierte, neue Mail-System vor allem viel mehr Platz in ihrer Mailbox und gestiegenen Komfort innerhalb der vertrauten Outlook-Umgebung. Die Dokumentation und das Trainingsmaterial für diesen Mailservice „out of the cloud“ erstellte Avanade in neun Sprachen.

(ID:42835662)