Suchen

Windows 10, Material Design, Copy Updates und Rabatt für Boxcryptor

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Secombas Verschlüsselungslösung Boxcryptor unterstützt nun Windows 10, Androids Material Design sowie den Cloudspeicherdienst Copy. Nutzern des auslaufenden Dienstes Wuala macht der Anbieter zudem ein Rabattangebot.

Firmen zum Thema

Boxcryptor ist tief in das Windows-Dateisystem integriert.
Boxcryptor ist tief in das Windows-Dateisystem integriert.
(Bild: Secomba)

Auf das jetzt präsentierte Boxcryptor for Windows 2.2 hat Hersteller Secomba seine Kunden bewusst ein wenig warten lassen. Vor der Freigabe der Verschlüsselungssoftware für Microsofts aktuelles Clientbetriebssystem Windows 10 habe man sicherstellen wollen, dass das Tool auch stabil laufe – angesichts der tiefen Integration von Boxcryptor in das Dateisystem offenbar keine Selbstverständlichkeit.

Via Google Play stellt der Anbieter zudem eine überarbeite Version des Clients für Android bereit. Die Benutzeroberfläche der für Mobilgeräte gedachten App wurde nun an Googles Material Design angepasst und ermögliche Nutzern eine vereinfachte Dateiverwaltung.

Plattformübergreifend unterstützt Boxcryptor schließlich den Speicherdienst Copy.com des Anbieters Barracuda. Der hatte allerdings kürzlich angekündigt, zumindest Geschäftskunden auf den neuen Dienst CudaDrive.com migrieren zu wollen.

Auf weitere Bewegungen des Cloudspeichermarktes reagiert Secomba mit einem Rabattangebot: Kunden des in Kürze auslaufenden Dienstes Wuala könnten demnach bis zum 30. August Boxcryptor Unlimited Personal und Business mit 20 Prozent Rabatt erwerben; der Promo-Code lautet „WUALA20“. Der zu LaCie (Seagate) gehörende Anbieter Wuala empfiehlt Kunden derweil den Umstieg zum Anbieter Tresorit, welcher bereits verschlüsselte Datenspeicher anbietet; Sonderpreise gibt es hier über den Angebotscode „WUALA15“.

(ID:43568890)