EFSS mit Screen Sharing und Push Notifications für Calls

Nextcloud bläst zur Jagd auf Microsoft

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit der Circles-App erstellen und verwalten Nutzer eigene Gruppen.
Mit der Circles-App erstellen und verwalten Nutzer eigene Gruppen. (Bild: Nextcloud)

Mit den in Version 12 erweiterten Funktionen für Collaboration und Kommunikation soll Nextcloud zunehmend mit Office 365 konkurrieren. Jetzt ist die Beta der EFSS-Lösung (Enterprise File Sync & Share) erschienen.

Die grundlegenden Funktionen für Synchronisation und Dateiaustausch will Nextcloud mittlerweile so solide umgesetzt haben, dass sich der Anbieter nun neuen Herausforderungen zuwendet. Nach Dropbox jagen die Entwickler dem Vernehmen nach Office 365 hinterher und versprechen mit Release 12 weitere Funktionen für Zusammenarbeit und Kommunikation.

Über Push Notifications informiert die jetzt als Beta verfügbare Lösung ihre Nutzer etwa augenblicklich über eingehende Anrufe, Kommentare oder Shares. Per Videochat lassen sich nun auch Bildschirminhalte übertragen (Screen Sharing).

Nextcloud hat zudem die grundlegenden Sharing-Funktionen erweitert: Anwender sollen so öffentliche Links mit individuellen Zugriffsrechten und Verfallsdaten für Kunden oder Partner verfügbar machen. Öffentliche Links können auch mit Schreibrechten versehen werden – etwa um Dateien gemeinsam über das optional integrierbare Online-Paket Collabora Online zu bearbeiten. Downloads lassen sich derweil per „downloadActivity“ nachverfolgen.

Mit der Circles-App dürfen Nutzer eigene Gruppen erstellen und verwalten, mit denen sie Daten teilen. Schließlich gibt es eine Guest Account App und eine Funktion, mit der Administratoren in die Rolle anderer Nutzer schlüpfen.

Auch in Sachen Sicherheit meldet Nextcloud weitere Optimierungen: Die Lösung sei beispielsweise weiter gehärtet und um neue Authentifizierungsmechanismen für Clients und Server erweitert worden. Unter der Haube habe man jede Menge Bugs behoben, die Performance optimiert und an der Integration des Systems in Enterpriseumgebungen gearbeitet.

Die Nextcloud 12 Beta ist seit 2. Mai verfügbar, die finale Version soll drei Wochen später folgen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44667754 / Content Management)