Digital transformiertes Geschäftsmodell

Microsoft macht Kunden zu Multiplikatoren

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die Maschinenfabrik Reinhausen offeriert die Lösung ValueFacturing 3.0 fortan standardmäßig über die Microsoft Cloud Deutschland.
Die Maschinenfabrik Reinhausen offeriert die Lösung ValueFacturing 3.0 fortan standardmäßig über die Microsoft Cloud Deutschland. (Bild: reinhausen.com)

Im Zuge der digitalen Transformation passt Microsoft das eigene Geschäftsmodell an und macht bisherige Kunden zu Multiplikatoren für die Microsoft Cloud Deutschland.

Agierte Microsoft traditionell als Anbieter von Software-Lizenzen, will das Unternehmen seine Klientel künftig für Cloud Services begeistern. Unterstützung erhofft sich der Softwareexperte dabei nicht mehr nur von klassischen Partnern. Zusätzlich wolle man auch bisherige Kunden zu Lösungsanbietern respektive Multiplikatoren machen.

Wie das gemeint ist zeigt das Beispiel der Maschinenfabrik Reinhausen. Das Regensburger Unternehmen bietet seine Lösung ValueFacturing 3.0 fortan standardmäßig über die Microsoft Cloud Deutschland an. Beim Produkt ValueFacturing handelt es sich übrigens um eine Assistenzsystem-Lösung für die intelligente Vernetzung von Fertigungsdaten in der Zerspannungsindustrie.

Neben dem Internet der Dinge (IoT) konzentriert sich Microsoft auf weitere sechs ausgewählte Branchen-Cluster: Health, Sports, Open Web & Digital Commerce, Service, (Content-)Streaming sowie Gaming. Mit diesem Ansatz ergänze man das existierende Partnermodell und schaffe neue Geschäftsmodelle im zukunftsträchtigen Cloud Business.

Gregor Bieler, General Manager für das Mittelstands- und Partnergeschäft bei Microsoft Deutschland, kommentiert: „Unsere Partner kennen die Herausforderungen der einzelnen Branchen aus ihrer Praxis [...] Deshalb können sie mit ihren individuellen Lösungen auf der Basis von Microsoft Cloud-Technologien zeigen, wie vielfältig ein digitales Wirtschaftswunder aussehen kann – egal ob es um die Zusammenarbeit im Unternehmen, um verbesserte Kundenbeziehungen, neue Produkte oder neue Geschäftsmodelle geht.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44592927 / Hersteller)