Digitales Plattform-Ökosystem speziell für KMU

Informatiker entwickeln Bayern-Cloud für den Mittelstand

| Autor: Elke Witmer-Goßner

Durch Nutzung der offenen Bayern-Cloud sollen KMU an der Digitalisierung sicher partizipieren können.
Durch Nutzung der offenen Bayern-Cloud sollen KMU an der Digitalisierung sicher partizipieren können. (Bild: © Thaut Images - adobe.stock.com)

Das Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services fortiss erhält 2,1 Mio. Euro Projektförderung vom Land Bayern für die Gestaltung und Erprobung der „Bayern-Cloud“.

Es handelt sich hierbei um eine digitale Plattform für kleine und mittelständische Betriebe, die selbst weder das erforderliche Knowhow noch die Ressourcen haben, um Cloud-Lösungen zu nutzen. Die fortiss GmbH soll hierfür eine skalierbare IT-Infrastruktur aufbauen, Schnittstellen zur Verfügung stellen und prototypische Anwendungen entwickeln, um ausgewählte Einsatzszenarien durchzuspielen und exemplarisch Geschäftsmodelle zu erproben. Ziel ist es, ein langfristig flexibles und sicheres digitales Plattform-Ökosystem zu entwickeln, das auf Basis von Open-Source-Technologien allen Teilnehmern einer jeweiligen Branche die Adaption der Cloud-Lösung auf ihre Bedürfnisse ermöglicht.

Die Bayern-Cloud ist Teil des staatlichen Förderprogramms Digitalbonus Bayern, das die Einführung von Hard- und Softwarelösungen bei bayerischen Betrieben forcieren will. Das Forschungsprojekt selbst hat eine Laufzeit von drei Jahren. Federführend ist fortiss, das Forschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und Services mit Sitz in München. Das Institut beschäftigt derzeit rund 130 Wissenschaftler, die in Forschungs-, Entwicklungs- und Transferprojekten mit Universitäten und Technologie-Firmen in Bayern, Deutschland und Europa zusammenarbeiten. Weitere Kooperationspartner bzw. Unterstützer des Projekts Bayern-Cloud sind das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC (München) sowie das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45026354 / Technologien)