Auszug aus dem eBook „Office 365 für Unternehmen“

Fehlerbehebung in Office 365

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Florian Karlstetter

Auszug aus dem eBook „Office 365 für Unternehmen“.
Auszug aus dem eBook „Office 365 für Unternehmen“. (Bild: Vogel IT Medien GmbH / © goldyg - stock.adobe.com)

So lassen sich Probleme schneller beheben: Können sich Anwender nicht mit Office 365-Diensten verbinden oder liegen andere Probleme vor, haben Administratoren die Möglichkeit, auf Zusatztools zurückzugreifen, die bei der Problemlösung helfen.

Microsoft bietet zur Problemlösung für Anwender mehrere Tools an, die bei Problemen mit Office 365 helfen. Die Tools entlasten die IT-Abteilung, da Anwender bei Problemen zuerst selbst versuchen können den Fehler zu finden.

Microsoft Office 365 Support and Recovery Assistant

Eines der wichtigsten Tools ist Microsoft Office 365 Support and Recovery Assistant (SaRA). Im ersten Schritt lädt man sich die Installationsdatei von SaRA herunter und startet die Installation. Nach dem Start lädt der Installationsassistent noch weitere Dateien nach und installiert das Tool auf dem entsprechenden Rechner. Sobald die Anmeldung erfolgt ist, bietet SaRA verschiedene Assistenten an, die bei der Anbindung an Office 365 helfen. Hier müssen sich Anwender nur durch die einzelnen Problemstellungen durchklicken. Im Fenster stehen Assistenten für die Installation von Office, für die Konfiguration von Outlook, die Konfiguration von Smartphones, aber auch andere Assistenten zur Verfügung.

Wählen Anwender einen Bereich für die Fehlerbehebung aus, erscheinen auf den nächsten Seiten weitere Auswahlmöglichkeiten zur Eingrenzung des Problems. Office 365 SaRA liefert aber nicht nur Anleitungen, wie das Problem gelöst werden kann, sondern kann auf dem entsprechenden PC auch gleich das eigentliche Problem selbst beheben.

Virenangriffe auf Office 365 analysieren – Mail Protection Reports for Office 365

Häufig sind auch Viren schuld an Problemen bei der Anbindung an Office 365 oder an Problemen im System. Microsoft bietet dazu eine vorgefertigte Excel-Datei an, mit der Administratoren analysieren können, wieviele Viren und Spams eingegangen sind. Auch weitere Analysen zum E-Mail-Verkehr lassen sich mit der Tabelle analysieren. Mit dem kostenlosen Tool „Mail Protection Reports for Office 365 – Deutsch“ können Administratoren eine Analyse der Virenangriffe auf Office 365 durchführen. Nach dem Start verbindet sich die Tabelle mit dem Office 365-Abonnement, liest die Daten ein und arbeitet diese auf.

Office 2013/2016-Installationsdateien aus Office 365 laden

Abonnementen von Office 365 mit Lizenzierung des Office-Paketes können ihre Rechner von Office 2013 zu Office 2016 kostenlos aktualisieren. Wird über das Webportal eine Installation durchgeführt, installiert der Assistent Office 2016 und entfernt Office 2013 – ohne Rückmeldung. Während der Installation gibt es keine Auswahlmöglichkeiten, der Assistent installiert Office 2016. Die Einstellungen der älteren Office-Version werden dabei übernommen, das gilt auch für die E-Mail-Profile von Outlook. Allerdings ist Office 2013 anschließend auf dem Rechner nicht mehr verfügbar. Wollen Anwender aus dem Office 365-Portal weiterhin Office 2013 installieren, müssen sie das über einen Umweg machen. Microsoft stellt dazu die App Office 2013 Deployment Tool for Click-to-Run zur Verfügung.

Mail Flow Troubleshooting und weitere Assistenten

Für Administratoren von Office 365 gibt es interaktive Assistenten wie den „mail flow troubleshooter“, mit dem E-Mail-Versandund Empfangsprobleme schnell und einfach eingegrenzt werden können.

Hilfestellung bei weiteren Problemen findet man außerdem auch im „Support and Recovery Assistant for Office 365“.

Office 365 Admin-App für iPads

Microsoft bietet für Administratoren von Office 365 die App Office 365 Admin“ an, mit der das Office 365-System verwaltet werden kann. Sinnvoll ist die App vor allem für den Support von iPad-Benutzern. Administratoren sehen die Verfügbarkeit der Office 365-Dienste und eigene Support-Anfragen. Außerdem lassen sich die Benutzer verwalten und auch die Kennwörter der Benutzer zurücksetzen. Die App ist ein wertvolles Hilfsmittel, wenn Office 365 und Benutzer auch von unterwegs verwaltet werden müssen.

Ergänzendes zum Thema
 
Mehr zum Thema im eBook „Office 365 für Unternehmen“

Office 365 mit SCOM überwachen

Unternehmen haben die Möglichkeit das Office 365-Managementpaket in SCOM (System Center Operations Manager) anzubinden und zukünftig mit der Überwachungslösung auch Office 365 zu überwachen. Nach der Installation ist das Management-Pack über Verwaltung\Management Packs verfügbar. Nach dem Import muss das Management-Pack noch konfiguriert werden. Dazu wird auf den neuen Menüpunkt „Office 365“ ganz unten im Bereich Verwaltung der SCOM-Konsole geklickt. Hier wird zunächst das zu überwachende Office365-Abonnement hinzugefügt. Nach der erfolgreichen Anbindung werden die Daten von Office 365 in der SCOM-Konsole angezeigt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45055833 / Office und Betriebssysteme)