Grundlegende architektonische Änderungen – ein Kommentar

Application Delivery Controller: Markt im Umbruch

| Autor / Redakteur: Patrick Schmidt / Andreas Donner

6 Mrd. US-Dollar sind künftig auf dem ADC-Markt zu verteilen.
6 Mrd. US-Dollar sind künftig auf dem ADC-Markt zu verteilen. (Bild: © – Vjom – stock.adobe.com)

Anbieter von veralteten Load Balancern werden schon bald vom Markt für Application Delivery Controller (ADC) verschwinden. Stattdessen werden vermehrt moderne Technologien in den Fokus rücken – beim Kampf um einen Markt, der in zwei Jahren 6 Mrd. US-Dollar schwer sein soll. Ein Grund mehr für VMware, AVI Networks zu übernehmen.

Der ADC-Markt ist heute eine Industrie, die 4 Mrd. US-Dollar pro Jahr umsetzt – bis 2021 soll der Markt sogar auf über 6 Mrd. US-Dollar anwachsen. Dieses Wachstum überrascht wenig, da sich Anwendungen bei vielen Unternehmen zu einem der wichtigsten Aspekte ihres Geschäfts entwickelt haben. Entsprechend sind Application Delivery Controller eine sehr wichtige Komponente, um die wachsende Zahl von Anwendungen in Rechenzentren und in Clouds sicher und hochverfügbar zu halten.

Public- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie containerbasierte Architekturen haben jedoch dazu geführt, dass Unternehmen dringend grundlegende architektonische Neuerungen für Load Balancer benötigen. All dies fördert Innovation und Wettbewerb – und zwingt traditionelle Anbieter nachzuziehen oder unterzugehen.

Legacy-Anbieter haben Mühe

Citrix ADC, früher NetScaler, war einst der Hauptkonkurrent von F5 Networks, bis A10 Networks auf den Markt kam. Doch die Zeiten ändern sich: Im Moment schauen sich Citrix Systems und A10 Networks nach potenziellen Käufern für ihr ADC-Geschäft um. Und F5 Networks, der größte und älteste Anbieter im Bereich des Load Balancing, hat die Branche kürzlich mit der scheinbar reaktionären Übernahme von Nginx verwirrt.

All diese Legacy-Anbieter kämpfen damit, mit der digitalen Transformation Schritt zu halten. Sie haben es versäumt, das anzubieten, was Unternehmen heute brauchen: eine verteilte, unternehmensweite Struktur für Load Balancing und Anwendungsdienste, die Anwendungen über Rechenzentren und Clouds hinweg unterstützt – sowohl für traditionelle Anwendungen als auch für moderne Mikroservice-Anwendungen.

Unternehmen setzen auf moderne ADC-Architekturen

Die Plattform von Avi Networks ist die derzeit einzige unternehmenstaugliche Lösung mit integrierten Public-Cloud-Funktionen, die sich konsistent in allen Umgebungen einsetzen lässt. So ermöglicht sie die Verwaltung der Verfügbarkeit von Anwendungen jeder Art in allen Umgebungen. Die elastische Service-Architektur erlaubt es zudem, einen Application-Proxy pro App oder pro Mandanten zu erstellen, der höhere Sicherheitsstufen und eine bessere Automatisierung bietet.

Patrick Schmidt.
Patrick Schmidt. (Bild: Avi Networks)

Avi Networks geht davon aus, dass sich der ADC-Markt weiter konsolidieren wird, da viele Anbieter nicht mit den Bedürfnissen ihrer Kunden Schritt halten können. Weitere Fusionen und Übernahmen sind in Sicht, was zu einem noch stärkeren Wechsel zu Anbietern mit Lösungen der nächsten Generation führen wird.

Über den Autor

Patrick Schmidt ist Vice President Central Europe, North, South & WW Sales Business Development bei Avi Networks. VMware hat vor wenigen Tagen bekanntgegeben, AVI Networks zu übernehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45968132 / Virtualisierung)