Peak-Tools korrelieren Anwendungs- und Geschäftsperformance AppDynamics erweitert Monitoring für SAP

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Der zu Cisco gehörende APM-Anbieter AppDynamics hat ein Sortiment an Monitoring-Werkzeugen für SAP-Umgebungen erweitert. SAP Peak soll dabei nun auch Auswirkungen auf Geschäftsprozesse beleuchten.

Anbieter zum Thema

SAP Peak baut auf der bestehenden SAP-Monitoring-Lösung auf.
SAP Peak baut auf der bestehenden SAP-Monitoring-Lösung auf.
(Bild: AppDynamics)

Die jetzt vorgestellte Lösung SAP Peak baut auf der bestehenden SAP-Monitoring-Lösung von AppDynamics auf – die bislang allerdings noch nicht verorten konnte, wie sich die SAP-Performance auf Geschäftsprozesse auswirkt. Das soll sich nun mit neuen und erweiterten Funktionen ändern.

Folgende Features hebt der Hersteller dabei hervor:

  • Business iQ für Geschäftsszenario-Transaktionsanalyse: Bringt Transparenz und Erkenntnisse darüber, wie sich Engpässe auf kritische Geschäftsprozesse auswirken, indem Benutzer wichtige SAP-Szenarien angefangen bei Order to Cash überwachen und diese Informationen dann mit dem Unternehmenserfolg in Relation setzen können.
  • Sichtbarkeit auf ABAP-Code-Ebene: Liefert Basis-APM-Funktionalität für die SAP-Überwachung sowie die Sichtbarkeit auf Transaktions-/Code-Ebene, dynamisches Baselining, einfachere Ursachenanalyse von Problemen, reduzierte MTTR (Mean Time To Recover) und Anwendungsablaufpläne des SAP-ABAP-Stacks.
  • Deep SAP Performance Insights: Stellt Dashboards zur Verfügung, die Leistungskennzahlen, Protokolle und Ereignisse für die gesamte SAP-Umgebung anzeigen, einschließlich der Prozesse außerhalb der User-Business-Transaktionen. Diese Ansichten könnten zur Kostensenkung bei der Datenverwaltung beitragen, Zeit bei Performance- und Regressionstests sparen und einen Überblick über die Verfügbarkeit von Geschäftstransaktionen ermitteln.
  • Server- und Netzwerksichtbarkeit: AppDynamics wirbt mit einer vollständigen Stack-Transparenz über SAP-Umgebungen hinweg, um Probleme bei der Infrastruktur-Performance zu identifizieren und zu isolieren, die MTTR weiter zu reduzieren und betriebliche Silos aufzubrechen.

Migration zu S/4HANA und Public Cloud

Mit dem jetzt vorgestellten Angebot will AppDynamics insbesondere Unternehmen unterstützen, die SAP-Workloads auf S/4HANA und Public Clouds verlagern wollen, denn: Mit der Lösung lassen sich Performanceprobleme in SAP-Umgebungen und den damit verbundenen Anwendungen identifizieren – so argumentiert zumindest AppDynamics als Experte für Application Perfomance Management (APM).

SAP Peak überwache dabei die wichtigsten Komponenten in SAP-Umgebungen in Echtzeit. Das schließt ein: Protokolle, Metadaten, Hintergrundprozesse, S/4HANA-Datenbank sowie Anwendungsserver.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46836414)