Arbeitswelt im Wandel

Verhaltensänderung in einer vernetzten Organisation

| Autor / Redakteur: Karine Picard * / Florian Karlstetter

Die Vorteile einer vollständig vernetzten Organisation und die kulturellen Aspekte wie Mitarbeiter in eine solche Arbeitswelt mitgenommen werden können.
Die Vorteile einer vollständig vernetzten Organisation und die kulturellen Aspekte wie Mitarbeiter in eine solche Arbeitswelt mitgenommen werden können. (Bild: © SFIO CRACHO - stock.adobe.com / Oracle)

Die Verbindung aller Menschen ist laut Weltwirtschaftsforum eine „gemeinsame globale Aufgabe“. Zur Bewältigung dieser Aufgabe in Unternehmen ist jedoch ein kultureller Wandel erforderlich, um sicherzustellen, dass alle an einem Strang ziehen. Im Folgenden wird erläutert, warum das menschliche Element und die Bedeutung von Verhaltensänderungen so bedeutend sind für den Aufbau von vernetzten Organisationen und bei Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI).

Ein kritischer Schritt beim Aufbau einer hoch vernetzten Organisation ist es, dies auch den Mitarbeitern zu erklären. Sobald sich eine Organisation entscheidet, sich zu verbinden, müssen die Mitarbeiter darüber informiert werden, warum dieser Schritt notwendig ist, was sich für jeden Einzelnen ändern wird, warum und wie alle davon profitieren werden und was von ihnen erwartet wird. Diese Strategie sollte beim Führungsteam beginnen, den Weg über Vernetzung von Talenten und Fähigkeiten fortführen, um so eine vernetzte Kultur zu vermitteln.

Fehlinformationen verbreiten sich schnell

Vernetzung erfordert schließlich auch, dass sich Mitarbeiter von Unternehmen ändern. Wenn den Mitarbeitern nicht von Anfang an klar gesagt wird, was von ihnen erwartet wird, um die Initiative zur Vernetzung zu unterstützen, werden sie anfangen zu spekulieren. Fehlinformationen verbreiten sich bekanntlich schnell und das kann dazu führen, dass sich die Mitarbeiter fragen, was aus ihrer Rolle wird – und wie sicher ihre Arbeitsplätze auch in einer neu geschaffenen KI-Umgebung sind.

Mit der Hyper-Konnektivität kommt eine neue Denkweise in die Unternehmensstruktur. Auch wenn die Veränderung nicht physisch ist, müssen die Mitarbeiter ihr Verhalten entsprechend anpassen. Da sich die Vernetzung am Arbeitsplatz durchsetzt, ist es Aufgabe der Führungskräfte – unterstützt durch ihre HR-Funktionen – die Organisation vorzubereiten. Das kann von der proaktiven Rekrutierung von Mitarbeitern mit den notwendigen Fähigkeiten bis hin zur Bindung und Schulung von vorhandenen Mitarbeitern mit den entsprechenden Qualitäten reichen, die sie benötigen, um die neuen Arbeitsweisen, die neuen Technologien und letztlich die neuen Geschäftsmodelle optimal zu nutzen. Die Vernetzung hängt in hohem Maße davon ab, dass die Mitarbeiter wissen, was sie mit den neuen Geschäftseinblicken anfangen sollen. Sie müssen verstehen, dass sie Teil dieses neuen, innovativen, agilen Aufbaus sind und es natürlich weiterhin ihre Expertise und Fähigkeiten sind, die letztendlich zum Erfolg führen werden.

Verhaltensänderung ist erforderlich

Anstatt sich um ihren Job im Sinne von „wir gegen sie" zu sorgen, müssen die Mitarbeiter lernen, wie sie sich verbinden können, um das Beste aus den KI-Technologien zu machen. Und zwar so, dass sie ihre Fähigkeiten erweitern. In einem hyper-verbundenen Unternehmen brauchen Unternehmen ihre Mitarbeiter, um „KI-Manager" zu werden oder kreative Aufgaben auf höherer Ebene zu übernehmen, die für maschinelle Intelligenz ungeeignet sind. Beides erfordert eine Verhaltensänderung des Menschen. McKinsey schlägt sogar vor, dass die Zusammenarbeit mit KI die Art und Weise, wie wir unsere Zeit bei der Arbeit verbringen, völlig verändern wird. Die Analysten gehen davon aus, dass bis 2030 die Zeit, die mit der Nutzung fortgeschrittener technologischer Fähigkeiten verbracht wird, in den Vereinigten Staaten um 50 und in Europa um 41 Prozent zunehmen wird.

Eine Organisation, die bereits jetzt alle Mitarbeiter ermutigt, enger miteinander verbunden zu werden - und das mit großem Erfolg - ist die West Midlands Police. Im Rahmen eines Projekts richtete die Truppe ein internes Self-Service-Portal für die Mitarbeiter ein, das es Führungskräften und Mitarbeitern ermöglicht, von jedem Ort aus schnell auf kritische Informationen und Backoffice-Services zuzugreifen. Wenn sie auf Streife sind, können sich die Beamten von jedem Ort aus direkt mit dem Portal verbinden und die Informationen erhalten, die sie benötigen, um manchmal lebensrettende Entscheidungen zu treffen, und sofort auf Notfälle zu reagieren.

Karine Picard, EMEA Vice President, Applications Strategy & Sales Development bei Oracle.
Karine Picard, EMEA Vice President, Applications Strategy & Sales Development bei Oracle. (Bild: Oracle)

Weiterbildung und Umschulungen sind wichtig

Im Wesentlichen werden Menschen die größte Rolle in der neuen Welt der KI und der Hyper-Vernetzung spielen, aber die Arbeitgeber müssen ihren Arbeitnehmern helfen, sich vorzubereiten. Neben technologischen Veränderungen bedeutet es auch einen Wandel in der Denkweise und im Verhalten eines vernetzten Unternehmens. Weiterbildung und eventuelle Umschulungen sind dabei wichtige Bestandteile, um das Beste aus den Einsatz neuer Technologien zu machen. Der resultierende Nutzen ist beträchtlich – und hilft dem Unternehmen, eine Grundlage zu schaffen, um dem Wettbewerb in den kommenden Jahren einen Schritt voraus zu sein.

Der Autor: Karine Picard, EMEA Vice President, Applications Strategy & Sales Development bei Oracle

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45943005 / Hersteller)