Suchen

Employee Central optimiert das Personalwesen von KMUs

Transparente Personalstrukturen aus der Cloud

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Konzentration auf das Kerngeschäft

Das Personalwesen gehört in der Regel nicht zum Kerngeschäft von KMUs. Die Abläufe sind meist mit einem hohen administrativen und zeitlichen Aufwand verbunden. Mit einer Cloud-basierten Personallösung lassen sich erhebliche Rationalisierungseffekte nutzen. Die Vorteile einer solchen Lösung liegen auf der Hand:

  • mehr Transparenz
  • eine zentrale Informationsplattform
  • Systemzugang über zahlreiche unterschiedliche Endgeräte
  • einfache Bedienbarkeit
  • Manager-Selfservice
  • Mitarbeiter-Selfservice
  • Optimierung von Prozessen
  • verbesserte Datenqualität

Darüber hinaus haben Befragungen bei Nutzern gezeigt, dass der Einsatz moderner Technologien die Motivation der Mitarbeiter steigert und gleichzeitig ein Trainingseffekt entsteht, der sich insgesamt positiv auf die Effizienz und Produktivität auswirkt.

Service-Qualität ist entscheidend

Für den Erfolg einer Cloud-basierten Personalsoftware sowie den Grad der Akzeptanz sind die Servicequalität des Cloud-Providers sowie im Bedarfsfall auch die Bereitschaft und Schnelligkeit des Supports von entscheidender Bedeutung. Die Cloud-Lösungen müssen sich dabei am Qualitätsniveau lokal installierter Anwendungen messen lassen. Das gilt besonders dann, wenn eine bestehende Anwendung durch eine Cloud Applikation abgelöst werden soll.

„Für den Erfolg einer Cloud-basierten Personalsoftware ist es auch essentiell, dass Planung und Implementierung von einem professionellen Partner begleitet werden", weiß Krasser aus jahrelanger Erfahrung mit solchen Projekten. „Gerade bei KMU-Kunden ist häufig nur rudimentäres IT-Wissen vorhanden, was die Einführung von Lösungen nicht ganz einfach macht. Darum sollte ein verlässlicher Partner so eine Cloud-Implementierung begleiten, denn dabei geht es nicht um eine Lösung von der Stange, sondern unabhängig von der Komplexität eines Projektes um Maßarbeit."

Eigene Ressourcen schonen

„SuccessFactors Employee Central ist ein Software as a Service Modell in einer Public Cloud", charakterisiert Krasser die Lösung. "KMUs können ihre Kosten damit deutlich reduzieren, da vom Hersteller der fertige Service inklusive Hardware und Wartung gekauft wird." Allerdings sollten sich KMUs vor der Installation auch bewusst machen, dass die bisher gewohnten Kontrollmöglichkeit der eigenen IT durch ein vertragliches Regelwerk mit dem Provider der Public Cloud ersetzt werden.

Bildergalerie

Im Frontend-Bereich steigt die Flexibilität von Anwenderunternehmen, die SuccessFactors Employee Central nutzen. Anwender der Personalsoftware können mit beliebigen Endgeräten, beispielsweise PCs, Smart Phones sowie Tablets oder Notebooks auf die Software zugreifen. Gerade in kleineren Unternehmen ohne eigene IT-Kompetenz wird positiv registriert, dass der Cloud-Provider SuccessFactors den kompletten Benutzerservice für seine Lösung übernimmt und den Anwendern bei Problemen zeitnah die notwendige Unterstützung gibt.

Ergänzendes zum Thema
Cloud-Servicemodelle im Überblick

Infrastructure as a Service (IaaS)

Dieses Modell ermöglicht die Nutzung von Rechnerinfrastruktur nach Bedarf und ist ein Gegenmodell zur klassischen Hardwareinvestition. Die Verantwortung über die Installation und Ausführung liegt beim Cloud-Nutzer, den Betrieb der Hardware übernimmt der Provider.

Platform as a Service (PaaS)

Der Provider einer Platform as a Service stellt eine komplette Infrastruktur in Form einer Laufzeit- oder Entwicklungsplattform mit standardisierten Schnittstellen zur Verfügung. Der Nutzer hat keinen Zugriff auf die Ebenen – wie Betriebssystem oder Hardware. Er kann auf der Plattform eigene Anwendungen laufen lassen.

Software as a Service (SaaS)

Dabei werden Applikation über das Internet bezogen, wobei Infrastruktur-Ressourcen und Applikationen in einem Paket bereitgestellt werden. Der Cloud-Nutzer mietet keine Software, sondern bezieht einen kompletten Anwendungsservice. Dabei wird vom Nutzer nur der Service abgenommen, den er tatsächlich benötigt. Eine Ausweitung der Dienstleistung um weitere Module oder neue Applikationen ist problemlos möglich.

Everything as a Service (XaaS)

Hierbei werden alle "as a Service Modelle" gekoppelt und genutzt. Durch das wachsende Interesse an der Cloud und an Komplettleistungen ist XaaS inzwischen sehr erfolgreich.

„Ein wesentlicher Vorteil von SuccessFactors Employee Central ist für die meisten Anwender der flexible Zugang", berichtet Krasser. "Im Gegensatz zu den klassischen On Premise-Lösungen ist die Cloud-basierte Anwendung überall dort verfügbar, wo es einen Internetzugang gibt."

Punkten kann die Cloud-basierte Personalsoftware bei den Anwendern auch durch die Verwendung von Standards sowie durch ihre einfache Installation. Demgegenüber sind viele On Premise-Lösung aufwändig in der Implementierung und Pflege, wodurch die Betriebskosten deutlich über denen der Cloud-Lösung liegen.

(ID:43158063)