Suchen

Neues Hochsicherheitsrechenzentrum in Kirchheim bei München Telefónica Deutschland entscheidet sich für SpaceNet

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Das neue SpaceNet Datacenter (SDC) in Kirchheim bei München ist noch nicht einmal offiziell eröffnet und doch ist das erste Modul des Rechenzentrums schon zu 75 Prozent ausgebucht.

Firmen zum Thema

Es geht voran auf der Baustelle des SpaceNet Datacenter im Osten Münchens.
Es geht voran auf der Baustelle des SpaceNet Datacenter im Osten Münchens.
(Bild: SpaceNet AG)

Als prominentester Kunde hat sich jetzt Telefónica Deutschland im SDC eingebucht. Der TK-Anbieter hat 500 Quadratmeter des nach EN 50600 zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentrums für den Betrieb seiner Server reserviert – und damit gut ein Zehntel der SDC-Gesamtfläche, die 5.400 Quadratmeter aufweisen wird. Entscheidend für Telefónica war, dass das SpaceNet Datacenter dem Telekommunikationsanbieter die Möglichkeit eröffnete, das neue Rechenzentrumsmodul nach seinen Bedürfnissen noch in der Ausbauphase mitzugestalten.

Am Ende dieses Jahres soll das erste Modul des SDC mit 1.000 Quadratmetern für den Bezug fertig sein. Dass diese Fläche bereits jetzt schon fast zur Gänze Abnehmer gefunden hat, ist für den Münchner Rechenzentrumsbetreiber eine Bestätigung, dass er mit der Investition in eines der modernsten Datacenter Deutschlands den richtigen Weg eingeschlagen hat. “Wir sehen es als vielversprechendes Zeichen, dass wir Telefónica als ersten SDC-Kunden begrüßen dürfen", freut sich Vertriebsleiterin Britta Weber. "Unsere technischen Argumente überzeugten ebenso wie die Vertragsgestaltung."

(ID:46189831)