Suchen

Subskriptionsmodell für kommerzielle Funktionen und Tools Oracle lizenziert Java SE per Abo

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Stephan Augsten

Oracle lizenziert die Java Platform Standard Edition (SE) künftig auf Abo-Basis. Neben dem Subskriptionsmodell mit kommerziellen Funktionen und Tools will der Anbieter auch weiterhin kostenlose Versionen anbieten und sich im OpenJDK-Ökosystem engagieren.

Firma zum Thema

Das Subskriptionsmodell soll alle Lizenzierungs- und Supportbedürfnisse abdecken.
Das Subskriptionsmodell soll alle Lizenzierungs- und Supportbedürfnisse abdecken.
(Bild: © Kaarle - stock.adobe.com)

Oracle überführt die bisherigen Angebote Java SE Advanced, Java SE Advanced Desktop sowie Java SE Suite in ein Abomodell. Das als Java SE Subscription bezeichnete Angebot soll alle Lizenzierungs- und Supportbedürfnisse für die Plattform abdecken.

Im Detail umfasst die Java SE Subscription eine kommerzielle Lizenzierung, einschließlich kommerzieller Funktionen und Tools – hierzu zählt etwa die Java Advanced Management Console zur Identifizierung, Verwaltung und Abstimmung der Java SE-Desktopnutzung im gesamten Unternehmen. Zudem beinhalte das Angebot auch Oracle Premier Support für aktuelle und frühere „Java SE “-Versionen.

Die kostenlosen Java SE-Versionen bleiben bestehen. Gleiches verspricht der Anbieter für das eigene Engagement in das OpenJDK-Ecosystem. Dort erstellt Oracle jetzt Open Source OpenJDK-Binärdateien und unterstütze damit Entwickler und Organisationen, die keinen kommerziellen Support oder Enterprise Management Tools benötigen.

Pro Desktop („Named User Plus“) kostet die Java SE Subcription 2,50 US-Dollar monatlich, auf Servern berechnet Oracle 25 US-Dollar pro CPU. Ab 1.000 Desktops respektive 100 CPUs sind günstigere Staffelpreise verfügbar. Die typische Laufzeit des Abos beträgt ein, zwei oder drei Jahre. Bisherige Lizenznehmer von Java SE Advanced/Java SE Suite können die Angebote wie gehabt weiternutzen. Weitere Fragen zur Java SE Subscription beantwortet Oracle online in einem FAQ-Dokument.

(ID:45375999)