E-Procurement mit Bisnode-Integration

Onventis präsentiert TradeCore 9

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Onventis verspricht eine ganzheitliche Beschaffungslösung aus der Cloud.
Onventis verspricht eine ganzheitliche Beschaffungslösung aus der Cloud. (Bild: Onventis)

Mit TradeCore 9 präsentiert Onventis eine E-Procurement-Software mit komplett überarbeiteter Benutzeroberfläche und vollständiger Integration von der Bisnode-Wirtschaftsdaten.

Die jetzt vorgestellte E-Procurement-Software TradeCore 9 soll besser zu bedienen sein und mehr Möglichkeiten für den strategischen Einkauf bieten als ihre Vorgänger. Eine wachsende Nachfrage im Vendor Managed Procurement will der Anbieter zudem mit einer noch engeren Verknüpfung von Händlern und Lieferanten bedienen.

Im Detail verspricht Oventis eine ganzheitliche Beschaffungslösung aus der Cloud mit...

  • Eine intuitive Benutzeroberfläche für gezielte Artikelsuche und beschleunigte Beschaffung: Mit TradeCore 9 führt Onventis neue Features in der Katalognavigation und Artikelliste ein, die die systematische Suche in den angebotenen Katalogen und Artikeln vereinfachen sollen. Gezieltes Ansteuern bestimmter Kategorien und Produkte ermögliche das schnelle Bestellen von Artikeln auch aus verschiedenen Sparten.
  • Die vollständige Integration von Wirtschaftsdaten des Anbieters Bisnode im Supplier-Management-Bereich: Mit den externen Unternehmensdaten sollen Anwender bestehende und potenzielle Lieferanten Echtzeit prüfen. Per Knopfdruck werden die Daten stets aktuell direkt aus der Datenbank in TradeCore importiert. Mit der eindeutigen D-U-N-S Nummer des gewünschten Lieferanten könnten Konzernverflechtungen sowie unternehmensrelevante Risiko- und Finanzdaten – wie beispielsweise das Zahlungsverhalten – sichtbar und damit potenzielle Ausfallrisiken rechtzeitig erkannt werden.
  • Vendor Managed Procurement: Artikelkonditionen in TradeCore werden mit den aktuellen Daten aus dem Shop des Händlers abgeglichen, zum Beispiel per OCI Validate, so dass ein Bestellen zu veralteten Konditionen vermieden werde. Dazu gehöre auch die Möglichkeit, Alternativ- oder Nachfolgeartikel anzuzeigen. Sollte sich die Verfügbarkeit von Artikeln zwischen dem Zeitpunkt der Übernahme aus dem Shop und dem Absenden der Bestellung verändert haben, werde der Kunde darüber rechtzeitig informiert. Manueller Korrekturaufwand sowie Abstimmungen zwischen Kunden und Lieferanten entfallen somit.

Weitere Details zum aktuellen Release gibt es direkt beim Anbieter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44268025 / Business Process Management)