So wird das Unternehmen fit für Enterprise Mobility-Strategien und -Lösungen

Mitarbeitermobilität für den Unternehmenserfolg nutzen

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Nicht ohne mein Smartphone! Mittlerweile besitzt jeder siebte Mensch auf der Welt einen derartigen mobilen Begleiter – Tendenz steigend. Auch Unternehmen sollten sich mit einer passenden Enterprise Mobility-Strategie wappnen.
Nicht ohne mein Smartphone! Mittlerweile besitzt jeder siebte Mensch auf der Welt einen derartigen mobilen Begleiter – Tendenz steigend. Auch Unternehmen sollten sich mit einer passenden Enterprise Mobility-Strategie wappnen. (© lassedesignen - Fotolia.com)

Enterprise Mobility-Strategien und -Lösungen zu entwickeln, sieht Infosys in Zeiten von Smartphones und Tablets als eine der großen Herausforderungen für Unternehmen. Infosys, ein globaler IT- und Beratungskonzern, gibt Tipps für die richtige Strategie.

Es ist laut Infosys Zeit, sich Gedanken zum Thema Enterprise Mobility zu machen und Geschäftsstrategien, Prozesse und Kundeninteraktionen diesem Trend anzupassen. Denn mit Smartphones und Tablets können die Entscheidungsfindung im Unternehmen effektiver und effizienter gestaltet, Kundenbeziehungen durch kurze Reaktionszeiten verbessert und neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Zum Umbau eines Unternehmens gibt Infosys ein paar Tipps:

IT-Sicherheit

Geschäftsprozesse und -modelle müssen so ausgerichtet werden, dass unter anderem die Kommunikation, Auftragsabwicklung, After Sales und Services sowohl über traditionelle als auch neue, mobile Wege abgewickelt werden können. Bei der Umsetzung ist die IT- und Datensicherheit ein zentraler und sensibler Bereich. Die Integration von mobilen Endgeräten in die Unternehmens-IT muss mit einem Sicherheits- und Governance-Konzept einhergehen.

BYOD-Problem

Der BYOD-Trend stellt Unternehmen bei der Umsetzung von Enterprise Mobility-Strategien und -Lösungen vor eine weitere Herausforderung: Sollen verschiedene Endgeräte in die IT-Landschaft integriert werden, so müssen die IT-Experten in der Regel unterschiedliche Betriebssysteme berücksichtigen. Bei der Umsetzung von Enterprise Mobility-Lösungen im Unternehmen sollten, so rät Infosys, Mitarbeiter involviert werden, um unter anderem von Rückmeldungen bei der Umsetzung zu profitieren.

Drei Stufen

Sascha Schwarz, Head of Business Transformation bei Infosys.
Sascha Schwarz, Head of Business Transformation bei Infosys. (Bild: Infosys)

Zur Umsetzung von Enterprise Mobility-Strategien und -Lösungen sagt Sascha Schwarz, Head of Business Transformation bei Infosys: „Wir empfehlen ein dreistufiges Konzept basierend auf dem Vorantreiben von Innovationen, der Schaffung von Agilität und Flexibilität sowie der Erhöhung der Profitabilität. Erst wenn alle Bereiche – von der Planung bis zur Umsetzung – aus einem Guss sind, lässt sich Enterprise Mobility erfolgreich und nachhaltig umsetzen und so Unternehmen zukunftsweisend transformieren“.

„Erst wenn alle Bereiche – von der Planung bis zur Umsetzung – aus einem Guss sind, lässt sich Enterprise Mobility erfolgreich und nachhaltig umsetzen“, erklärt Sascha Schwarz, Head of Business Transformation bei Infosys.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39069460 / Unified Communications & Collaboration)