Suchen

CA Technologies und good vibrations

Go big! IT-Management soll Luft für Innovationen schaffen

Seite: 3/5

Firma zum Thema

DevOps kann …

Die Herren werben für DevOps, ganz links: Lonne Jaffe, SVP Corporate Strategy von CA Technologies.
Die Herren werben für DevOps, ganz links: Lonne Jaffe, SVP Corporate Strategy von CA Technologies.
(Bild: Ostler)
Doch am nächsten kommt CA Technologies der „Innovation“ mit „DevOps“ beziehungsweise der Möglichkeit, IT-Services zu virtualisieren. Es geht um die Anwendungsentwicklung und –bereitstellung, die mit Hilfe der Application Delivery- Suite „Lisa 7.0“ beziehungsweise den Produkten von Nolio schneller und effzienter erfolgen können. Mit Ausnahme des Produktivbetriebs werden die einzelnen Lebenszyklen einer Software stark verkürzt oder sie gehen ineinander über.

Die Kunden sollen in die Lage versetzt werden, Anwendungen schnell zu entwickeln und zu testen, sie automatisch in die Produktionsumgebung zu verschieben und eine kontinuierliche Anwendungsbereitstellung über den gesamten Software-Entwicklungs-Lifecycle sicherzustellen, um so ihre geschäftliche und operative Agilität zu steigern. Die Entwicklung und Bereitstellung kann sich um 70 Prozent verkürzen, wirbt CA. Auch Release-Wechsel lassen sich schneller und effektiver bewerkstelligen.

Georg Lauer, Vice President, CA Technologies, ausführt, wird auch in Deutschland viel entwickelt. Allerdings ist Programmieren beziehungsweise sind Programmierer hierzulande teuer. Das aber kann den Umstieg auf neue und günstigere Rechnerarchitekturen verhindern.

Die Übernahme von Nolio

Um etwa von der Parallelisierung durch Graphical Processor Units (GPUs) zu profitieren, müsste der Code neu geschrieben werden. Wie GPU-Hersteller Nvidia mitteilt, sind aufgrund der günstigen Entwicklungspreise die damit ausgestatteten strom- und platzsparenden schnellen Server, vor allem in den Brick-Ländern auf dem Siegeszug.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 17 Bildern

Wichtig für DevOps ist die Übernahme des israelischen Software-Anbieters Nolio. Das Unternehmen hat bereits einen Kundenstamm in Großunternehmen und bei Service Providern. Die Nolio-Software ermöglicht sämtliche APIs etwa einer Laufzeitumgebung als Service bereitzustellen. Das ermöglicht beispielsweise eine Automatisierung von Anwendungs-Rollbacks für schnellere Wiederherstellung und Service Continuity, erübrigt aber auch das Erstellen einer Testumgebung.

Dieser Vorgang benötigt Zeit und nimmt der operativen Umgebung Ressourcen weg. Das entfällt. Zugleich aber lassen sich IT-Prozesse stärker Standardisieren und präzisieren. Das Ganze funktioniert für Cloud-basierte und herkömmliche Anwendungen. Denn auch die Schnittstellen in eine Cloud werden in den Service aufgenommen. Die Nolia-Bestandteile werden in Lisa integriert (siehe Kasten: Die CA Lisa Application Delivery Suite 7.0).

Die Bedeutung von DevOps

Letztlich steckt hinter DevOps jedoch weder ein Produkt noch eine Firma, sondern eine Methode, die die Kommunikation, Integration und Zusammenarbeit zwischen Anwendungsentwicklern und IT-Betriebspersonal fördert und für die es Mitbewerber gibt. „Wir sind überzeugt, dass unsere Lösungen Unternehmen eine 30- bis 50-prozentige Verkürzung der Markteinführungszeit, eine Verbesserung der Qualität um 80 bis 100 Prozent und eine Senkung der Infrastrukturkosten um 20 bis 30 Prozent ermöglichen können“, sagt CA-CEO Gregoire. Er fügt hinzu: „Ich strebe mit CA in diesem Umfeld die Marktführerschaft an.“

(ID:39428110)