Suchen

Unternehmen müssen das Potenzial sozialer Netzwerke besser ausschöpfen Fünf Ratschläge für erfolgreiches Social Media

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Dass Unternehmen den Erfolg ihrer Social-Media-Aktivitäten an Follower-Zahlen, Likes und Blog Posts messen können, ist Schnee von gestern. Denn isoliert betrachtet erschließt sich der geschäftliche Nutzen sozialer Medien nämlich nur sehr eingeschränkt. Die Consultingexperten von Infosys geben fünf Tipps, wie Unternehmen Social Media erfolgreich einsetzen können, um einen rentablen Return-of-Investment (ROI) zu erzielen.

Firmen zum Thema

Auch wenn sich inzwischen viele Firmen in sozialen Netzwerken engagieren, tun sie dies noch ohne nennenswerten geschäftlichen Nutzen. Denn erst die richtige Strategie bringt Erfolg.
Auch wenn sich inzwischen viele Firmen in sozialen Netzwerken engagieren, tun sie dies noch ohne nennenswerten geschäftlichen Nutzen. Denn erst die richtige Strategie bringt Erfolg.
(© queidea - Fotolia)

„Die starke Nutzung von Sozialen Medien bedeutet für Unternehmen, dass sie einen neuen und breiten Zugang zu ihren Kunden erhalten“, erklärt Sascha Schwarz, Head of Business Transformation bei Infosys Deutschland. Aber viele Unternehmen handeln jedoch nur reaktiv oder proaktiv und nutzen das Potenzial dieser Plattformen nicht vollständig. Schwarz empfiehlt daher, prädiktiv, also vorhersehbar, vorzugehen, zu integrieren und zu gestalten. Erst dadurch würde Social Media zu einem messbaren Faktor, der zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitrage.

1. Zuhören, Teilnehmen, Gestalten

Zuhören ist unabdingbar, wenn es darum geht, zu erfahren, wie Kunden über Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen denken. Danach gilt es an der Diskussion teilzunehmen: Meinungsbildnern gezielt begegnen, positive Stimmungen verstärken und auf negative eingehen. Dies ermöglicht Unternehmen, die Situation aktiv zu gestalten und direkt Einfluss zu nehmen. Die aktive Teilnahme sollte hierbei strategisch ausgerichtet sein und unter anderem Punkte wie Kundenbindung- und Zufriedenheit, Positionierung der Marke und die Erweiterung bzw. Integration der unterschiedlichen Kanäle umfassen.

2. Vereinheitlichung und Personalisierung

Durch moderne Social-Media-Analysen lassen sich Indikatoren für Konsumverhalten, Anforderungen und Verbesserungen zu Produkten und Services ermitteln. Um hierbei einen geschäftlichen Nutzen zu erzeugen, ist es wichtig, soziale Netzwerke nicht isoliert zu betrachten. Ausschlaggebend ist die Integration von Social Media mit bestehenden Vertriebskanälen. Somit werden Dienstleistungen und Angebote kanalübergreifend vereinheitlicht und integriert, dem Kunden personalisiert zur Verfügung gestellt und ein übergreifendes Konsumverhalten ermöglicht.

3. Integration mit Vertriebs-, Produkt- und Servicekanälen

Mit Konzepten, die auf Vertrieb sowie Produkt- und Servicezyklen abzielen, ist eine Wertschöpfung von Social-Media-Aktivitäten möglich: Beispielweise durch die Integration mit dem bestehenden Online-Shop und Anreizen durch zusätzliche Services und Aktionen. So werden Produkte und Dienstleistungen gezielt vermarktet und das Umsatzwachstum kann signifikant gesteigert werden.

(ID:34827920)