Suchen

SAP soll Stärken bei der Integration ausspielen DSAG glaubt an Potenzial von Leonardo

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Das „Digital Innovation System“ SAP Leonardo kann sich einen Platz in den Prozess- und IT-Landschaften sichern, glaubt die DSAG. Kunden müssten den Ansatz aber erst einmal verstehen, SAP zudem die Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten.

Firmen zum Thema

Neben einer besseren Kommunikation zu Leonardo wünschen sich die Anwender von SAP transparente Lizenzmodelle.
Neben einer besseren Kommunikation zu Leonardo wünschen sich die Anwender von SAP transparente Lizenzmodelle.
(Bild: SAP)

Nachdem SAP Leonardo bereits auf der SAPPHIRE NOW im Mai 2017 vorgestellt wurde, wussten Anfang 2018 immer noch 40 Prozent der befragten Mitglieder der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) wenig mit dem „Digital Innovation System“ anzufangen – kannten das Portfolio also nicht oder hatten es nicht verstanden. Nun gibt die DSAG allen Beteiligten etwas Nachhilfe zum Angebot um Internet der Dinge, maschinelles Lernen, Blockchain sowie Analytik und Big-Data-Analysen.

Aus Sicht des Anwendervereins bündle SAP unter dem Begriff „Leonardo“ Tools, Methoden und (Beratungs-)Services, um individuelle innovative Lösungen zu realisieren, die sich mit den SAP-Produkten und -Applikationen leicht integrieren lassen sollen. Leonardo könne das intelligente ERP für differenzierende Prozesse ermöglichen und Anwendern dabei helfen, die Digitalisierung – insbesondere, wenn es um neue Geschäftsmodelle geht – einfach zu realisieren.

Weil SAP mit Leonardo spät in den Markt eingetreten ist, müsse der Anbieter nun aber auch mit dem Wettbewerb von Amazon, Google und Microsoft leben. Dabei könne das Unternehmen aber punkten, wenn es sich auf das Alleinstellungsmerkmal „Integrationׅ“ besinne.

Konkret müsse SAP dann jedoch zeigen, dass sich innovative Lösungen integriert mit den etablierten SAP-Produkten schneller und kostengünstiger realisieren lassen als mit alternativen Angeboten anderer Anbieter. Zugleich müsse SAP transparente und flexible Lizenz- respektive Nutzungsmodelle schaffen und verständlicher kommunizieren, was Leonardo eigentlich ist.

Das Thema Leonardo wird übrigens auch auf dem DSAG-Jahreskongress 2018 eine Rolle spielen. Die Anwenderveranstaltung findet vom 16. bis 18. Oktober 2018 in Leipzig statt.

(ID:45507878)