Suchen

Kooperation mit Start-up DataGuard Datenschutz-as-a-Service für Telekom-Geschäftskunden

| Autor: Elke Witmer-Goßner

Kleinen und mittleren Unternehmen ohne eigenen Datenschutzbeauftragten fällt es oft schwer, die Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) rechtskonform und sicher zu erfüllen. In Kooperation mit DataGuard bietet die Deutsche Telekom deshalb einen neuartigen und günstigen Datenschutzservice an.

Firmen zum Thema

Vom Start-up zum Partner in 15 Monaten: DataGuard bietet Telekom-Kunden seine DSGVO-Lösung an.
Vom Start-up zum Partner in 15 Monaten: DataGuard bietet Telekom-Kunden seine DSGVO-Lösung an.
(Bild: Deutsche Telekom)

„Das Thema Datenschutz betrifft nahezu all unsere Geschäftskunden – vom kleinen Handwerksbetrieb bis hin zum großen Industriekonzern“, sagt Thomas Spreitzer, Senior Vice President bei der Telekom. Daher habe man beschlossen, dem Telekom-Portfolio ein neues Partnerprodukt hinzuzufügen. Besonders der einzigartige Ansatz von DataGuard, Datenschutz-as-a-Service mit einer Mischung aus persönlicher Beratung und innovativer Technologie anzubieten, habe überzeugt, so Spreitzer. DataGuard ist Teil des TechBoost-Programms der Telekom. Mit diesem fördert der Bonner Konzern Start-ups, die relevante, digitale Lösungen für Unternehmen anbieten. Die Telekom stellt Start-ups unter anderem Kapazitäten in der Open Telekom Cloud kostenfrei zur Verfügung und verschafft den jungen Unternehmen über ihr Netzwerk wertvolle Kontakte.

Machine Learning und individuelle Beratung

Ab sofort können die Geschäftskunden der Telekom die „Datenschutz-as-a-Service“-Leistungspakete von DataGuard im gesamten Bundesgebiet direkt über den Vertrieb der Telekom buchen. Das Münchner Start-up übernimmt dabei die Rolle eines externen Datenschutzbeauftragten: DataGuard analysiert den Datenschutzbedarf des Kunden und stellt durch Datenschutz-Audits, Dokumentationen und individuell abgestimmte Handlungsempfehlungen sicher, dass Unternehmen alle DSGVO-Bestimmungen lückenlos erfüllen.

Über die Kooperation freuen sich (v.l.n.r.): Robin Westermann (Partner-Manager), Thomas Spreitzer (SVP Sales KMU, Marketing- und Partnervertrieb) und Matthias Schievelbusch (Leiter Startup-Kooperationen) von der Telekom sowie Sabina Hörmann (Key Account Manager) und Thomas Regier (Mitgründer und Geschäftsführer) von DataGuard.
Über die Kooperation freuen sich (v.l.n.r.): Robin Westermann (Partner-Manager), Thomas Spreitzer (SVP Sales KMU, Marketing- und Partnervertrieb) und Matthias Schievelbusch (Leiter Startup-Kooperationen) von der Telekom sowie Sabina Hörmann (Key Account Manager) und Thomas Regier (Mitgründer und Geschäftsführer) von DataGuard.
(Bild: DataGuard)

Bei der persönlichen Betreuung seiner Kunden setzt DataGuard auf eine selbst entwickelte Webplattform, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) zahlreiche Arbeitsschritte digitalisiert und automatisiert. Gleichzeitig wird aber jeder Kunde auch persönlich von einem Team aus qualifizierten Datenschutzbeauftragten betreut. „Für den Kunden ist es günstiger und effizienter, wenn repetitive Tätigkeiten von einem Algorithmus und eben nicht von einem Anwalt oder Berater erledigt werden“, erklärt Thomas Regier, Geschäftsführer und Mitgründer von DataGuard. „Unsere Plattform spielt eine wichtige Rolle bei der Auditierung unserer Kunden, der Erstellung von Dokumentationen und Maßnahmenkatalogen oder der Bearbeitung von Verträgen.“ Durch diesen gezielten Technologieeinsatz bleibe den Datenschutzbeauftragten bei DataGuard viel mehr Zeit, komplexe Sachverhalte eingehend zu prüfen, Fragen des Kunden zu beantworten und ihn bei der Umsetzung der DSGVO zu unterstützen, so Regier.

Das etwa 100-köpfige DataGuard-Team setzt sich aus erfahrenen Juristen, IT-Security-Experten, Betriebswirten und Ingenieuren mit weitreichenden Branchenkenntnissen zusammen. Mit seiner „Datenschutzbeauftragter-as-a-Service“-(DSBaaS)-Lösung wird eine vierstellige Kundenzahl in mehr als 400 deutschen Städten betreut – von kleinen Handwerksbetrieben, Arztpraxen und Kanzleien über Startups und Marketingagenturen bis hin zu mittelständischen Industriekonzernen sowie Finanz- und Handelsunternehmen.

Für die nach Aufwand gestaffelten Leistungspakete entrichten die Kunden einen überschaubaren monatlichen Festpreis. Das kleinste Paket ist aktuell ab 150 Euro monatlich erhältlich. Geschäftskunden der Telekom können die Leistungspakete von DataGuard ab sofort direkt bei ihrem Telekom Ansprechpartner buchen – die Leistungserbringung erfolgt durch DataGuard.

(ID:45915966)

Über den Autor

 Elke Witmer-Goßner

Elke Witmer-Goßner

Redakteurin, CloudComputing-Insider.de