Suchen

Suchmaschinen, Browser, Mail, Office und Apps jenseits des Larry-Page-Imperiums

Es geht auch ohne Marktführer - 24 Alternativen zu Google-Diensten

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Google Docs/Drive-Alternative

Vor allem professionelle Anwender tauschen oft Dokumente über den Online-Dienst Google Drive/Docs aus. Docs hat Google direkt mit seinem Online-Speicher Google Drive zusammengeführt, sodass bearbeitete Office-Dokumente gleich im Speicher abgelegt und mit anderen Anwendern auch geteilt werden können. Dieser bietet nahezu die gleichen Funktionen wie Microsoft Office, arbeitet aber komplett über das Internet auf den Google-Servern. Eine bekannte Alternative zu Google Docs/Drive ist sicherlich Zoho Office (Abbildung 4).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Neben Zoho gibt es aber vor allem in diesem wichtigen Bereich weitere Alternativen zu Google Docs. Natürlich bietet Microsoft mit OneDrive (ehemals SkyDrive) und Office Web Apps eine Alternative an. Nur werden viele Anwender, die nicht auf Google setzen wollen, auch nicht auf den direkten Konkurrenten setzen wollen. Möglich ist das aber.

Wer schnell eine Tabelle erstellen will, muss nicht auf Google Drive oder Office Web Apps setzen. Hier ist vor allem der Ethercalc-Dienst eine sehr wertvolle und sichere Alternative. Um zu wechseln, können Sie einfach den Inhalt einer Excel-Tabelle oder einer Tabelle aus Google Docs markieren und über die Zwischenablage in ein neues Spreadsheet einfügen (Abbildung 5).

Geht es um das Online-Bearbeiten von Dokumenten, ist wiederum Etherpad eine mehr als gute und sichere Alternative zu Google Drive/Docs. Wollen Sie wiederum eine Online-Umfrage erstellen, hilft auch Dudle von der Technischen Universität Dresden.

Viele Anwender nutzen zur Bildverwaltung das Google Pogramm Picasa. Wer gerne Bilder teilt, kann aber auch auf den Yahoo-Dienst Flickr setzen. Wer auch Yahoo nicht vertraut, sollte einen Blick auf Shutterfly setzen.

Quip - Mobiles arbeiten und Speichern in der Cloud

Immer mehr im Kommen sind Apps, die auch auf Tablets laufen, zum Beispiel der Cloud-Dienst Quip. Auch dieser erlaubt die Speicherung der Daten in der Cloud und das Teilen von Dateien zwischen Anwendern in Teams. Die Bearbeitung der Dokumente kann auf Tablets erfolgen, aber auch auf PCs. Der kostenlose Dienst lässt sich kommerziell noch erweitern, zum Beispiel mit einer Benutzerverwaltung für Teams.

Cloudsafe: Daten sicher in der Cloud speichern

Das Speichern von Daten in der Cloud und das Teilen von Dateien ist eine wichtige Funktion, die Google mit Google Drive bietet. Cloudanbieter, die hier Alternativen anbieten, gibt es genügend, auch aus Deutschland. Der deutsche Anbieter Cloudsafe bietet hier sogar verschlüsselte Zugriffe. Nicht mal der Anbieter selbst kann Zugriff auf die Daten nehmen. Alle Daten liegen auf europäischen Servern.

Ein weiterer bekannter europäischer Dienst ist Wuala von LaCie. Für den Datenaustausch kann aber auch die Telekom Cloud sehr hilfreich sein. Auch hier stehen die Server in Deutschland. Bis zu 25 GB lassen sich vollkommen kostenlos nutzen.

Ergänzendes zum Thema
PRISM Break: Verzeichnis freier Software-Alternativen mit Fokus auf Privatsphäre

Suchen Anwender auch zu weiteren Cloud-Diensten eine Alternative, um der Überwachung der Geheimdienste weitgehend zu entgehen, hilft vor allem die Webseite Prism Break. Hier werden sehr viele Alternativen zu Betriebssystemen und Online/Offline-Programmen vorgestellt.

Fazit

Wie wir gezeigt haben, gibt es für jede Funktion die Google anbietet mehrere Alternativen. Es lohnt sich die eine oder andere Alternative zu testen, vor allem wenn die Datensicherheit und der Schutz wichtig sind. Die meisten Dienste sind kostenlos, einige lassen sich kommerziell noch aufwerten, was aber nicht immer notwendig ist. Ein Blick über den Tellerrand kann großen Anbietern wie Google durchaus das Leben schwer machen, vor allem weil die kleineren Anbieter nicht in diesem Umfang Daten sammeln, wie Google.

(ID:42605262)