Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted[Gesponsert]

Das private Rechenzentrum in der Cloud

Fujitsu bietet IaaS-Services für unterschiedliche Anforderungen.
Fujitsu bietet IaaS-Services für unterschiedliche Anforderungen. (Bild: Fujitsu)

Viele Unternehmen wünschen sich eine IT-Infrastruktur, welche die Vorteile der Cloud mit der eines eigenen Rechenzentrums kombiniert. Fujitsu hat die Lösung – mit Fujitsu Cloud Infrastructure as a Service Private Hosted.

Eine IT-Infrastruktur, die so flexibel wie eine Cloud ist, aber dennoch dasselbe Maß an Sicherheit bietet wie ein Rechenzentrum im eigenen Haus. Das ist der Wunsch vieler Unternehmen in Deutschland. Für sie haben Themen wie die Sicherheit der Daten und eine weitgehende Kontrolle über IT-Ressourcen einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund nutzt laut der Studie Cloud Monitor 2018 von KPMG und Bitkom Research mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen Private Clouds, die über das eigene Datacenter bereitgestellt werden.

Doch Cloud-Umgebungen im eigenen Rechenzentrum sind „nicht ohne“, etwa in Bezug auf die Skalierbarkeit. Nutzer müssen gegebenenfalls viel Geld in entsprechende IT-Systeme investieren, unabhängig davon, ob diese in der Praxis auch genutzt werden. Noch aufwändiger wird es, wenn weitergehende Anforderungen vorhanden sind, etwa erhöhte Sicherheitsvorgaben.

➦ Hybrid-IT und Cloud Services

Fujitsu PRIMEFLEX for Microsoft Storage Spaces Direct kombiniert x86-Server, Netzwerk- und Storage-Komponenten mit der Virtualisierungs- und Server-Software von Microsoft zu einer leistungsstarken Hyperconverged Infrastructure (HCI).
Fujitsu PRIMEFLEX for Microsoft Storage Spaces Direct kombiniert x86-Server, Netzwerk- und Storage-Komponenten mit der Virtualisierungs- und Server-Software von Microsoft zu einer leistungsstarken Hyperconverged Infrastructure (HCI). (Bild: Fujitsu)

Lösung: Eine gehostete Private Cloud

Doch es gibt einen Ansatz, der beide Welten zusammenbringt: eine private Cloud-Infrastruktur, die ein Service-Provider in seinen Rechenzentren hostet. Eine solche Lösung ist Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted. Nutzer buchen bei Fujitsu exakt die Server-, Storage- und Netzwerkkapazitäten, die sie benötigen. Das ist vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen interessant, die keine große Rechenzentren vorhalten können.

Unternehmen haben dabei mehrere Optionen. Sie können sich beispielsweise IT-Komponenten mit anderen Usern teilen oder Systeme exklusiv nutzen. Die Anbindung des Hosted-IaaS-Services von Fujitsu an die IT-Umgebung der Nutzer erfolgt über verschlüsselte Weitverkehrsverbindungen. Somit haben Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten, um eine passgenaue Hosted Private Cloud einzurichten. Dies gilt auch für die Dienstgüte: Zur Wahl stehen mehrere Service Levels, die eine Verfügbarkeit der Dienste von bis zu 99,9 Prozent gewährleisten.

Das Fujitsu IaaS-Web-Portal
Das Fujitsu IaaS-Web-Portal (Bild: Fujitsu)

Management: Über ein Web-Frontend oder als Service

Komfortabel ist bei Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted die Verwaltung der IT-Ressourcen. IT-Fachleute des Kunden können dies über ein IaaS-Web-Portal erledigen. Ergänzend dazu bietet Fujitsu umfassende Services zur Verfügung, etwa ein komplettes End-to-End-Management, aber auch die Verwaltung einzelner Systeme.

Je nach Know-how und Auslastung der eigenen IT-Abteilung kann ein Nutzer somit wählen, welches Management-Modell er bevorzugt. Flexibler und einfacher geht es kaum.

Mehr Zeit für wirklich wichtige Aufgaben

Zu den wichtigsten Vorteilen von Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted zählt, dass die IT-Abteilung von zeitaufwändigen Aufgaben befreit wird: Sie kann sich darum kümmern, IT-Prozesse zu optimieren. Um die Infrastruktur kümmern sich Fachleute von Fujitsu. Außerdem ist es deutlich einfacher und kostengünstiger, neue IT-Ressourcen aus der Cloud hinzuzufügen. Dabei behält der Nutzer jederzeit die Kontrolle über die Systeme und die darauf befindlichen Daten und Applikationen.

Hinzu kommt, dass Nutzer mit Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted eine IT-Umgebung einrichten können, die sonst nur in Großunternehmen anzutreffen ist. Funktionen wie Backup, Disaster Recovery, ein automatischer Lastausgleich (Load Balancing) und umfassende IT-Security-Features sind nun für mittelständischen Unternehmen verfügbar.

Zuverlässiger Partner

Fujitsu bietet IaaS-Services für unterschiedliche Anforderungen an, von Private Clouds bis zu Infrastructure-as-a-Service-Leistungen, die als Private Hosted Service zur Verfügung stehen.Infrastructure (HCI).
Fujitsu bietet IaaS-Services für unterschiedliche Anforderungen an, von Private Clouds bis zu Infrastructure-as-a-Service-Leistungen, die als Private Hosted Service zur Verfügung stehen.Infrastructure (HCI). (Bild: Fujitsu)

Nutzern steht mit Fujitsu ein Partner im Bereich Cloud IaaS Private Hosted zur Verfügung, der über umfassende Erfahrung mit Cloud-Computing, Rechenzentren und dem Auslagern von IT-Infrastrukturen verfügt. Hinzu kommt der Aspekt Datenschutz: Anwender können vereinbaren, dass ihre Daten nur auf Systemen in Cloud-Rechenzentren in Deutschland gespeichert werden. Das ist vor dem Hintergrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) von Vorteil.

Fazit: Für Unternehmen, die eine flexible, skalierbare und kostengünstige IT-Umgebung benötigen, die zudem alle gängigen Sicherheits- und Compliance-Vorgaben erfüllt, ist Fujitsu Cloud IaaS Private Hosted eine gute Wahl. Damit können es auch agile „Kleine“ mit Großunternehmen aufnehmen, die viel Geld in ihre IT-Infrastruktur stecken.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45397146 / Technologien)