BARC „Data, BI & Analytics Trend Monitor 2021“ Cloud BI kommt bei den Anwendern an

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Das Business Application Research Center (BARC) hat seinen „Data, BI & Analytics Trend Monitor 2021“ veröffentlicht. Er zeigt unter anderem, dass sich Cloud BI durchsetzen kann.

Firmen zum Thema

Der BARC "Data, BI & Analytics Trend Monitor 2021" ist kostenfrei erhältlich.
Der BARC "Data, BI & Analytics Trend Monitor 2021" ist kostenfrei erhältlich.
(Bild: BARC)

Für den „Trend Monitor 2021“ befragte das Analystenhaus insgesamt 2.259 Anwender zu den Trendthemen aus den Bereichen Data, BI und Analytics. Geschäftsführer Dr. Carsten Bange hebt besonders den Aufstieg von Cloud BI vom letztjährigen Platz 18 der Trends auf nun Platz 14 hervor: „Cloud BI ist kein neuer Trend. Doch in diesem Jahr sehen wir, dass er endlich bei den Anwendern ankommt. Wir denken, dass das auch mit der derzeitigen Coronakrise zusammenhängt.“

Dr. Bange sieht die Arbeit im Homeoffice derzeit stark in Politik und Gesellschaft diskutiert. Dabei spiele laut dem Experten die Cloud eine zentrale Rolle, da sie den flexiblen Zugriff auf Anwendungen und Daten ermögliche. „Weiterhin können Cloud Anwendungen häufig schneller auf- und umgesetzt werden, was den stark gewachsenen Geschwindigkeits- und Flexibilitätsbedürfnissen entgegenkommt. Auch das flexiblere Abrechnungsmodell passt besser zu der höheren Unsicherheit und Planbarkeit in diesen dynamischen Zeiten. Cloud BI bekommt nun die Aufmerksamkeit, die es verdient“, so Dr. Bange.

Unveränderte Spitzenreiter

Trotz der vielen Veränderungen durch die Corona-Pandemie bleibt die Trendspitze seit dem vergangenen Jahr gleich: Die ersten fünf Plätze belegen Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement, Data Discovery, datengetriebene Unternehmenskultur, Data Governance und Self-Service BI. „Außerdem waren eine schnelle Anpassung von Szenarien und Forecasts gefragt sowie der Aufbau neuer Berichte und Dashboards mit neuen Inhalten. Hinter den fünf stärksten Trends stehen allesamt Themen, welche Unternehmen grundsätzlich in die Lage versetzen, datengetriebene Entscheidungen zu treffen. Das wurde 2020 wichtiger als je zuvor“, erklärt der BARC-Geschäftsführer.

Unter den neu hinzugekommenen Trends für 2021 wurde unter anderem Alerting als eines der zehn wichtigsten Themen bewertet. „In einem BI-System werden sehr viele Daten in verschiedenen Berichten und Dashboards präsentiert und Anwender teilweise damit überfrachtet. Der aktive Hinweis auf das, was für Anwender wichtig ist oder woraus sie eine Handlung ableiten sollten, erachten die Befragten offensichtlich als hilfreich. Wir sehen, dass sich auch bei den Softwareanbietern in diesem Bereich viel bewegt“, verdeutlicht Dr. Bange.

(ID:47005319)