Suchen

Cloud-ERP-Spezialisten machen gemeinsame Sache Scopevisio und Eurodata bündeln ihre Kräfte

Autor: Elke Witmer-Goßner

Die Bonner Scopevisio AG will ihre cloud-basierte Unternehmensplattform weiter optimieren. Neuer Produkt-, Technologie- und Entwicklungspartner ist die Eurodata AG aus Saarbrücken, die insbesondere im Bereich Lohnabrechnung und Personalwesen ihr Spezialgebiet hat.

Firmen zum Thema

Die neue Partnerschaft soll vor allem die digitalisierte Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Unternehmen voranbringen.
Die neue Partnerschaft soll vor allem die digitalisierte Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Unternehmen voranbringen.
(Bild: © pure-life-pictures - stock.adobe.com)

Im Zuge der Kooperation wollen Scopevisio und Eurodata ihre Produkte integrieren, gemeinsam neue Lösungen und Dienste für den Mittelstand und Steuerberater entwickeln sowie eine Unternehmensplattform für vernetztes Arbeiten zwischen Dienstleister und Unternehmen aufbauen. Beide Unternehmen sehen in der Zusammenarbeit großes Potenzial, um gemeinsam dem Mittelstand eine umfassende Lösung für sämtliche Geschäftsbereiche anbieten zu können.

Auf dem Cloud Unternehmertag am 17. Januar 2018 in Bonn besiegelten (v.l.n.r.) Scopevisio-Vorstand Dr. Jörg Haas, Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Eurodata AG) und Michael Rosbach, Vorstand Scopevisio AG die neue Partnerschaft.
Auf dem Cloud Unternehmertag am 17. Januar 2018 in Bonn besiegelten (v.l.n.r.) Scopevisio-Vorstand Dr. Jörg Haas, Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Eurodata AG) und Michael Rosbach, Vorstand Scopevisio AG die neue Partnerschaft.
(Bild: Simon Hecht/Scopevisio AG)

Eurodata ist insbesondere im Personalwesen mit seinen Cloud-Lösungen funktional breit aufgestellt und erstellt jährlich rund fünf Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen in der Cloud. Eine Online Zeiterfassung und eine Online Dienstplanung ergänzen das Angebot im Personalwesen. Im Zuge der Kooperation werden die Lösungen der Eurodata aus den Bereichen Lohn und Gehalt sowie Personaleinsatzplanung in Scopevisio integriert. Eurodata wiederum ergänzt ihr Produktspektrum mit der Scopevisio Finanzbuchhaltung, die als Mandantenlösung angeboten wird.

Verknüpfung von Steuerberater und Mandanten

Aber die Kooperation soll noch weiter reichen: Beide Partner haben vereinbart, zwischen Eurodatas Rechnungswesen-Lösung für Steuerberaterkanzleien und der Scopevisio Mandantenfinanzbuchhaltung eine moderne asynchrone Webservice API zu entwickeln. Ziel ist es, in den nächsten zwölf Monaten eine Interoperabilität herzustellen, um Steuerberater und Unternehmen in die Lage zu versetzen, Teilprozesse der Finanzbuchhaltung bedarfsgerecht hin und her zu verlagern. Somit sollen dann beide Seiten jederzeit über aktuelle Daten in der Finanzbuchhaltung verfügen und eine gemeinsame Plattform zur Erstellung der handels- und steuerrechtlichen Jahresabschlüsse sowie der betrieblichen Steuererklärungen besitzen.

(ID:45100404)

Über den Autor

 Elke Witmer-Goßner

Elke Witmer-Goßner

Redakteurin, CloudComputing-Insider.de