Suchen

Moderne Technologien im Fokus SAP kündigt neue Produkte und Partnerschaften an

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der Softwarekonzern SAP hat einige Neuheiten und Partnerschaften rund um Produkte für das intelligente Unternehmen vorgestellt. Zudem ist die SAP Cloud Platform nun für alle wichtigen Cloud-Infrastrukturanbieter verfügbar.

Firma zum Thema

SAP hat eine Vielzahl an Neuheiten veröffentlicht.
SAP hat eine Vielzahl an Neuheiten veröffentlicht.
(Bild: SAP)

Einige Neuerungen finden sich im Umfeld von SAP Leonardo: So sind die Funktionen von SAP Leonardo Machine Learning nun in verschiedene Anwendungen des SAP-Portfolios integriert, darunter etwa S/4HANA Cloud, C/4HANA und die Ariba-Lösungen. Die SAP Leonardo Machine Learning Foundation, die Kunden individuelle Anwendungen ermöglicht, stellt zudem fünf neue Service bereit, darunter Objekt- und Texterkennung in Bildern und Textklassifizierung. Eine weitere Neuheit sind auf Leonardo basierende Innovationspakete für bestimmte Branche wie den Einzelhandel, Life Sciences, Fertigung und die Automobilindustrie.

Blockchain im Mittelpunkt

Zudem hat SAP mit Cloud Platform Blockchain ein Blockchain-as-a-Service-Angebot vorgestellt, mit dem Kunden Unternehmenslösungen auf Basis von Blockchain-Technologien wie Hyperledger Fabric oder Multichain entwickeln und erweitern können. Dabei erhalten sie Hilfestellung bei der Produkteinführung für die Bereiche Fertigung und Logistikkette. Um die Akzeptanz der Blockchain-Technik in der Transportwirtschaft zu fördern, hat SAP ein globales Konsortium ins Leben gerufen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen auch Intel, Hewlett-Packard Enterprise (HPE) und A3 by Airbus SE. Der Verband soll auch die Einführung von Blockchain-basierten Systemen beschleunigen und Best Practices verbreiten.

Cloud-Plattform ausgebaut

Kunden der SAP Cloud Platform können ab sofort auch die Google Cloud Platform oder Microsoft Azure für ihre Entwicklungen nutzen. In Kombination mit den Amazon Web Services (AWS) stehen damit alle wichtigen Hyperscale-Cloud-Infrastrukturen für den Einsatz mit der SAP Cloud Platform bereit. Künftig will SAP auch eine Private Edition anbieten, die auf IBM Cloud als Private-Cloud-Implementierung setzt. Sie richtet sich an Kunden in regulierten Branchen, wie etwa dem Bank- und Gesundheitswesen oder andere Unternehmen, die sensible Daten verwalten müssen. Ebenfalls neu ist das Cloud Platform SDK für Android. Es ermöglicht über Android- oder ChromeOS-Geräte den Zugriff auf Workflows. Auch die SAP Analytics Cloud wurde ausbaut und bietet nun Zugriff auf über 150 Datenquellen in der Cloud. Die neue Funktion „Search to Insight“ ermöglicht dank KI-basiertem Verständnis von natürlicher Sprache schnelle Einblicke in Daten. Zudem wurden vorkonfigurierte Inhalte und Business-Logik für über 20 SAP-Produkte ergänzt, die sich in SAP-Geschäftsbereichsanwendungen einbinden lassen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:45356056)