Suchen

Android und iOS halten Einzug in die Blackberry-Welt RIM übernimmt das Münchner Software-Unternehmen Ubitexx

Redakteur: Sylvia Lösel

Der kanadische Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat das Münchner Unternehmen Ubitexx gekauft. Schon im Sommer sollen erste Produkte aus diesem Zusammenschluss hervorgehen.

Neben dem Blackberry Enterprise Server will RIM künftig auch einen Server für die Integration von iOS- und Android-Geräten anbieten.
Neben dem Blackberry Enterprise Server will RIM künftig auch einen Server für die Integration von iOS- und Android-Geräten anbieten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Eine plattformübergreifende Lösung zur Verwaltung von Smartphones – diese will RIM noch im Sommer dieses Jahres anbieten. Dazu hat das kanadische Unternehmen jetzt Ubitexx gekauft. Das Münchner Unternehmen bietet mit seiner Ubi-Suite eine Lösung zur Verwaltung von Smartphones auf Basis von iOS und Android an. Zunächst soll es zwei Management-Server geben. Zum Blackberry Enterprise Server (BES) gesellt sich ein weiterer auf Basis der Ubi-Suite. RIM will damit Administratoren eine einheitliche Lösung bieten, mit der Policies verteilt und überwacht werden können.

Strategiewechsel nötig

RIM macht mit dem Kauf von Ubitexx jetzt erstmals einen Schritt hin zu einer plattformübergreifenden Strategie. Bislang hatten die Kanadier ausschließlich auf ihre Blackberry-Geräte und den BES gesetzt. Rückläufige Verkaufszahlen und zunehmender Druck aus dem Lager von Apple und Android machen jetzt ein Umdenken nötig.

(ID:2051217)