Fünf Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit in Sachen Cloud

Happy Birthday EuroCloud Deutschland_eco!

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Gleichzeitig zu den politischen Aktivitäten trägt der Verband das Thema Cloud-Computing unermüdlich in die Öffentlichkeit. So startete bereits Ende 2010 die erste EuroCloud-Roadshow, die EuroCloud Deutschland Conference (ECDC) unter dem Motto „Cloud Computing ist die Zukunft – aber sicher“ und der 1. Deutsche EuroCloud Anwenderkongress. Auf dem Wiener Cloudkongress stellten die Branchenvertreter im November die erste Auflage ihres Buches „Der Weg in die Cloud“ vor. Der Ratgeber bündelte erstmals alle notwendigen Informationen, lieferte Anwendungsszenarien für den Cloud-Einsatz im eigenen Unternehmen und bot zusätzlich Wissenswertes zu technischen und rechtlichen Aspekten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Cloud Computing wird selbstverständlich

Die Veröffentlichungen im NSA-Schnüffelskandal bedeuteten – wie für die gesamte Internetwirtschaft – auch für die Cloud-Branche einen Rückschlag. Eine intensive Auseinandersetzung und Aufklärung rund um die damit verbundenen Fragestellungen zur Nutzung von Cloud-Services halfen, verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen. So bestätigt das statistische Bundesamt, dass vergangenes Jahr in Deutschland etwa zwölf Prozent der Unternehmen Dienste aus der Cloud bezogen.

Heute entwickelt sich Cloud-Computing mehr und mehr zu einer „gewöhnlichen“ IT-Dienstleistung, die Trendthemen wie Big Data oder M2M erst möglich macht. Daher lautet das Motto der EuroCloud Deutschland Conference im Jubiläumsjahr auch folgerichtig „Cloud Geschäftsmodelle – vom Hype zum Enabler“. Auch der deutsche Mittelstand erkennt zunehmend die Vorteiler der IT-Bereitstellung aus der Cloud, ist aber im Vergleich zu den meisten europäischen Unternehmen um ein bis zwei Jahre hinter deren Entwicklung. Hier gilt es Boden gutzumachen. Daher will EuroCloud künftig verstärkt Kostenanalysen, Anwendungsbeispiele, Checklisten und Wegweiser bereitstellen.

Ein Blick in die Zukunft

Der Branchenverband geht davon aus, dass zunehmend Public-Cloud-Angebote verwendet werden, während die meisten sogenannten Private Clouds aus den Statistiken verschwinden werden: Schließlich sind diese in den meisten Fällen eigentlich keine Cloud-Strukturen, sondern selbst betriebene virtualisierte Systeme. Vor der größten Herausforderung sieht EuroCloud Deutschland_eco die Softwareanbieter stehen, die so zeitnah wie möglich zu ihrer klassischen Lizenzsoftware zur Installation adäquate Alternativen im Cloud-Betriebsmodell anbieten und dabei den schwierigen Balanceakt meistern müssen, einen hochprofessionellen Service von Beginn an zur Verfügung zu stellen und dies mit relativ überschaubaren Mietgebühren als Einnahmen. Dies kann, so die Einschätzung des Verbands, nur mit einer realistischen Finanzplanung und in den meisten Fällen einer Finanzierung über mehrere Jahre gelingen, da die Gewinnzone für einen Kunden erst nach zwei bis drei Jahren erreicht wird.

EuroCloud Deutschland_eco e.V. sieht seine Aufgaben also noch lange nicht erledigt und sich am Beginn weiterer spannender Phasen stehen. In einem ist sich der Cloud-Vorkämpfer sicher: Spätestens 2020 wird Cloud-Computing so selbstverständlich sein wie heute das Internet.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43198703)