Suchen

Cloud Computing in Europa

Ein Fahrplan für Europas Verwaltungen und Behörden

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Die europäischen Verwaltungen gehen mit Cloud Computing ganz unterschiedlich um
Die europäischen Verwaltungen gehen mit Cloud Computing ganz unterschiedlich um
(Bild: www.enisa.europa.eu)
Dazu heißt es im Fahrplan: „Diese Informationsschrift hat die Zielsetzung, einen Überblick über die Problemfelder zu geben, die sich für Verwaltungen bei der Migration von IT-Dienstleistungen in die Cloud ergeben.“

Dazu behandeln die Autoren folgende Themen:

  • Was ist überhaupt Cloud-Computing ? Definition und Abgrenzung zu klassischen Dienstleistungsmodellen.
  • Welche Betriebsmodelle und welche Standorte für Datenspeicherung und -verarbeitung kommen für den behördlichen Kunden in Frage ?
  • Die Verwaltung und die Cloud: Stand der aktuellen Forschung, Initiativen auf deutscher und europäischer Ebene.
  • Was nützt der Verwaltung die Cloud …
  • … und was sind die Risiken ?
  • Welche Anforderungen muss die Verwaltung an die Cloud stellen? Betrachtung der Themenfelder Recht, Organisation, Technik und Sicherheit.
  • Wie kommt die Verwaltung in die Cloud?

Die Frage, wie die Verwaltung denn überhaupt in die Cloud kommt, beantworten die Autoren der Studie mit ihrem „Fahrplan“, der anhand von fünf Stationen die wichtigsten Fragen klärt:

  • Bedarfsanalyse,
  • Risikoanalyse,
  • Wahl eines Ausschreibungsverfahrens,
  • Auftragsvergabe und
  • Migration.

Darüber hinaus behandelt die Studie juristische, organisatorische und technische Anforderungen und gibt einen Überblick über deutsche und europäische Initiativen sowie einen kurzen Abriss des aktuellen Forschungsstands.

Der Fahrplan in die Cloud

So halten die Autoren bei der Analyse der Sicherheitsrisiken unter anderem fest: „Bedenken bezüglich Informationssicherheit und Datenschutz beim Cloud-Computing gelten als ein großes Nutzungshindernis. Sicherheitsrisiken und Maßnahmen können teilweise aus den Bereichen Outsourcing, Virtualisierung, Web-Anwendungen und Netzmanagement übertragen werden, müssen für ihre Anwendung auf das Cloud-Computing allerdings angepasst werden.“

(ID:42721355)