Suchen

Monitoring-Daten zu Serverless bei Amazon Web Services Datadog liefert Details zu Lambda

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Wer nutzt AWS Lambda und wie? Dieser Frage ist der Cloud-Monitoring-Experte Datadog nachgegangen und liefert nun teils überraschende Details zum aktuellen Status des Serverless-Angebots von Amazon.

Per AWS Lambda können Unternehmen Code ausführen, ohne dafür Server bereitstellen und verwalten zu müssen.
Per AWS Lambda können Unternehmen Code ausführen, ohne dafür Server bereitstellen und verwalten zu müssen.
(Bild: © pvl0707 - stock.adobe.com)

Nach spätestens 800 Millisekunden ist alles vorbei – das zumindest gilt für Hälfte aller Lamba-Funktionen, die Datadog jetzt ausgewertet hat. Als Quelle hierfür hat der Dienstleister nach eigenen Angaben auf Daten tausender seiner Unternehmenskunden zurückgegriffen.

Hieraus ergeben sich auch Details zu weiteren Eigenschaften: So würden 47 Prozent der Funktionen mit den minimalen Speichereinstellungen von 128 MByte aufgerufen, nur 14 Prozent nutzen mehr als 512 MByte. Als Ursache für derlei Sparsamkeit vermutet Datadog Kostenerwägungen: Genauso wie die Laufzeit wirke sich der genutzte Speicher auf anfallende Gebühren aus, lasse sich jedoch leichter kontrollieren.

Nichtsdestotrotz definieren Lambda-Nutzer auch die Timeouts ihrer Funktionen vergleichsweise restriktiv: Zwei Drittel aller Funktionen werden spätestens nach 60 Sekunden gestoppt. Allerdings gebe es auch einen einstelligen Prozentsatz von Aufrufen, welche den maximal möglichen Timeout ausschöpfen – aktuell liege das Limit bei 900 Sekunden.

Der Erhebung zufolge, nutzt mittlerweile die Hälfte aller AWS-Kunden das Ende 2014 vorgestellte „Serverless“-Angebot. Überraschend dabei sei, dass die Lösung stärker von großen und etablieren Unternehmen genutzt werde als von kleineren und neugegründeten Firmen. Besonders Lambda-affin seien zudem Organisationen, die auf Container setzen: Vier von fünf Container-Nutzern setzen auch auf Lambda.

Als bevorzugte Sprachen und Frameworks im Lambda-Umfeld hat Datadog Python und Node.js ausgemacht.

Weitere Details gibt es direkt bei Datadog im Blogbeitrag „The State of Serverless“.

(ID:46357977)

Über den Autor