Suchen

IT-Ressourcen flexibel und individuell zur Verfügung gestellt

Cloud Computing und die Vision einer IT aus der Steckdose

Seite: 2/4

Firma zum Thema

VMware: Abkehr von komplexen und starren Archirtekturen

Thomas Kühlewein, Vice President Central Region bei VMware, verantwortet unter anderem das Geschäft in Deutschland.
Thomas Kühlewein, Vice President Central Region bei VMware, verantwortet unter anderem das Geschäft in Deutschland.
(Bild: IT-BUSINESS / Michael Hase)
Aber wissen das auch die Hersteller, allen voran der Cloud-Blaupausenlieferant VMware? Dessen Vice President Central and Eastern Europe, Thomas Kühlewein, erklärt gegenüber CloudComputing-Insider.de: "Die Reaktionszeit professioneller IT wird in Zukunft über Wettbewerbsvorteile entscheiden. Rechenzentren müssen weg von komplexen und starren Architekturen und Prozessen. Das Rechenzentrum der Zukunft fasst neben den Computing-Ressourcen auch die Netzwerk- und Storage-Komponenten über Rechenzentrumsgrenzen hinweg in Pools zusammen. Automatisiert und über intelligente Software gesteuert, werden sämtliche IT-Ressourcen nach Bedarf flexibel und individuell zur Verfügung gestellt."

IT aus der Steckdose

Der Manager geht also sogar noch über die Prognose von Goodson hinaus und zeigt sich überzeugt, dass wir "der Vision einer 'IT aus der Steckdose' immer näher rücken". Er rechnet fest mit neuen, innovativen Cloud-Angeboten.

SAP: Kombination von Mobile und Cloud

Das tut auch Sven Denecken, Vice President von SAPs OnDemand Solutions und Head of Co-Innovation. Er erläutert, in welche konkreten Richtungen die Innovationen in den neuen Cloud-Lösungen gehen werden: "Die Kombination von Mobile und Cloud wird sich weiter intensivieren. Menschen arbeiten nicht nur im Büro, sondern unterwegs, z.B. während sie reisen oder zuhause. Hier unterstützt sie die Cloud maßgeblich. Aber auch Sicherheit wird ein wichtiges Thema bleiben."

Es werde vorrangig um die Fragen „Wo befinden sich meine Daten?“, „Wie integriere ich in bestehende Systeme“ oder auch „Wie stabil ist mein Anbieter?“ gehen.

Einfach, schnell, benutzerfreundlich

Cloud-Lösungen werden seiner Meinung nach künftig einen starken kollaborativen Ansatz haben. Das lasse sich am besten mit sozialen Netzwerk-Philosophien umsetzen. Generell gelte: "Cloudbasierte Lösungen werden nach folgenden drei Hauptkriterien beurteilt werden: Einfachheit, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit."

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:39283020)