Suchen

Wie hybride IT funktioniert

CIOs gewinnen die Kontrolle durch hybride IT zurück

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Wie hybride IT funktioniert

Anstatt alle Anforderungen der Unternehmens-IT in ein und dasselbe Modell zu zwingen, setzt hybride IT für die Lösung jeder einzelnen Herausforderung den jeweils besten Ansatz und nutzt den geeignetsten Teil der IT-Infrastruktur – egal, ob Public oder Private Cloud oder in einer gehosteten Umgebung. Dies spart Zeit, Geld und Ressourcen.

Aber der Schritt hin zu einer neuen Art von hybrider IT-Umgebung benötigt einen durchdachten Schritt-für-Schritt-Ansatz und keinen großen Sprung nach vorne. Während dieses Prozesses sollten folgende Aspekte bedacht werden: Wo sollen verschiedene Arten von Workloads laufen? Wie werden dafür neue Anwendungen entwickelt? Welche Werkzeuge sind nötig, um diese neue Umgebung zu managen? Wo sollen verschiedene Arten von Daten gespeichert werden?

Entscheiden sich Unternehmen für eine hybride IT, müssen sie die Anzahl der im Unternehmen eingesetzten Anwendungen und die verschiedenen Cloud-Umgebungen berücksichtigen. Ein großes Unternehmen kann beispielsweise über 500 Anwendungen auf seiner IT-Infrastruktur laufen lassen. Unternehmen sollten eine Art Inventarliste zusammenstellen und prüfen, welche Anwendungen davon überhaupt noch nützlich sind.

Viele Unternehmen setzen zudem verschiedene Clouds ein – Private, Public und Hybrid –, wissen aber manchmal gar nicht, was ihre Clouds eigentlich tun oder wie gut sie arbeiten. Auch hier benötigt man eine Cloud-Inventarliste und muss bestimmen, welche Services und Anwendungen auf welcher Cloud laufen.

Beweglicher werden

Genius Wong, President, Global Network Services, Cloud and Data Centre Services bei Tata Communications.
Genius Wong, President, Global Network Services, Cloud and Data Centre Services bei Tata Communications.
(Bild: Tata Communications )

Cloud Computing unterstützt Unternehmen dabei, schneller auf die sich wandelnden Anforderungen des Marktes sowie Wettbewerbsdruck zu reagieren. Es kann aber auch die Komplexität für die IT-Abteilung erhöhen.

Hybride IT bietet das Beste aus beiden Welten: Skalierbarkeit der verschiedenen Clouds mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit traditioneller Infrastrukturen. Und es repräsentiert einen fundamentalen Wechsel in der Art und Weise, wie IT-Abteilungen arbeiten. Letztlich gibt hybride IT dem CIO die Kontrolle zurück und erhöht die Geschäftsagilität und Innovation, beschleunigt Markteinführungen und ermöglicht es dem gesamten Unternehmen, Wachstumsmöglichkeiten flexibler wahrzunehmen und zu kapitalisieren.

* Genius Wong, President, Global Network Services, Cloud and Data Centre Services bei Tata Communications

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43853267)