Visuelles Data Mining und Predictive Analytics

Business Intelligence mit BIRT Analytics von Actuate

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Big Data

Trotzdem gestattet BIRT Analytics den Zugriff auf unterschiedlichste Datenquellen: Hadoop, NoSQL, NewSQL, Cloud, Social Media, Unternehmensanwendungen, Dokumentenarchive, Druckdaten, Data Warehouses oder Live Data Feeds.

Das riecht natürlich verdächtig nach Big Data – und in der Tat sieht sich Actuate hier gut aufgestellt. Zu den Data Mining Funktionen gehören unter anderem die Generierung von Venn-Diagramme (stellen Relationen wie Differenz- oder Vereinigungsmenge zwischen betrachteten Mengen dar) und Pareto-Verteilungen. Und die Erstellung von Zeitreihen-Extrapolationen gestattet einen mehr oder minder validen Blick in die Zukunft.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Open Source Projekt

Jeff Morris, Vice President Product Marketing von Actuate.
Jeff Morris, Vice President Product Marketing von Actuate.
(Bid: Actuate)
BIRT basiert auf einem Eclipse Open Source Projekt. Gegenüber Konkurrenten, etwa Pentaho, die wie Actuate und BIRT in dem Forrester-Quadranten „Open Source BI Wave“ auftauchen, sieht Morris eine ganze Reihe von Differenzierungsmerkmalen: “Wir stehen nicht in direkter Konkurrenz zu Pentaho. Und das aus mehreren Gründen. Erstens, wir konzentrieren uns auf große Projekte in sehr großen Unternehmen. Zweitens, bei uns ist nur das Kernprodukt Open Source, ergänzt durch kommerzielle Angebote. Und drittens konzentrieren wir uns mit BIRT auf ein singuläres Open Source Projekt. Es wird von über 2 Millionen Entwicklern weltweit genutzt und ist die Basis für unsere ActuateOne-Plattform, mit der Entwickler maßgeschneiderte Anwendungen für Business Analytics und Kundenkommunikation schnell aufsetzen können.“

Multitalent

Die Hauptmerkmale von BIRT Analytics im Überblick:

  • Die BI-Lösung generiert Pareto-Verteilungen, Venn-Diagrammen, Vorhersagen, Trendlinien und Prognosen, ohne dass Nutzer eine besondere Abfragesprache wie R oder SAS beherrschen müssen.
  • Sie skaliert bis zu Milliarden von Datensätzen und funktioniert mit allen Arten von Daten ohne Vor-Modellierung oder Stichproben.
  • Sie setzt keine spezifische Datenstruktur oder Schemata voraus, sondern bietet eine flexible Daten-Architektur.
  • Sie greift auf Web- und Social Media-Datenquellen wie Facebook, Twitter, Salesforce, Google Analytics und CheetahMail zu.
  • Sie kann die Daten und Ergebnisse mit allen ActuateOne-Modulen (Dashboards, Scorecards, interaktiven Reportings und mobilen Darstellungen) teilen, um sie anderen Fachanwendern zur Verfügung zu stellen

Secure Data Room

Die Sicherheitsfunktionen erstrecken sich über verschiedene Stufen auf Nutzer- und Datei-Level: „Wir können sogar den Zugang zu einzelnen Seiten in einem Dokument regeln. Ein bestimmter Anwender darf dann eben aus einem 500 Seiten-Dokument nur die Seiten 30 bis 40 in unserem interaktiven Viewer sehen. Genauso kann geregelt werden, ob der Anwender sie nur sehen, oder auch verändern darf. Das können wir in ActuateOne einstellen“, so Jeff Morris. Mit dieser Zugangs- und Zugriffsvergabe können laut Morris in ActuateOne sogar Secure Data Rooms eingerichtet werden.

Die BIRT Analytics Lizenz besteht aus einer Kombination einer Basis-Lizenz und der Anzahl der analysierten Datenzeilen und Endanwender.

(ID:38270550)